MODULBESCHREIBUNG

Landschaftsgestaltung 3

Kurzzeichen:
M_LGest3
Durchführungszeitraum:
SS/07-FS/12
ECTS-Punkte:
6
Lernziele:
  • Mit der fachlichen Komplexität von landschaftsgestalterischen Aufgabenstellungen umgehen können
  • Kenntnisse der Technik im Landschaftsbau am Projekt anwenden
  • LBP/Landschaftspflegerische Begleitplanung systematisch anwenden
Verantwortliche Person:
Kleiner Joachim
Empfohlene Module:
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_05(Empfohlenes Semester: 6)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_02(Empfohlenes Semester: 6)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur U1_01(Empfohlenes Semester: 6)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Kernmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte
Kernmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Mündliche Prüfung, 20 Minuten
Zulassungsbedingungen zur Prüfung:

Teilnahme an Projektarbeit


Während des Semesters:
Projektarbeit
Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Gewichtung:

Mündliche Prüfung: 33.3%, Projektarbeit : 66.6%

Bemerkungen:

Kurse in diesem Modul

Gestalten im landschaftlichen Kontext 3

Kurzzeichen:
LGest3
Lernziele:
  • Grundsätze des Entwerfens im nicht bebauten Landschaftsraum kennen lernen
  • Landschaftspflegerische Begleitplanung als Teil des Gesamtprojekts verstehen lernen
Plan und Lerninhalt:

Gestalten im Kontext von Landschaftseingriffen;
Entwerfen von Modellierungen und/oder Kunstbauten;
Gestalten von Wegen, Gewässern u.a.m;
Gestalten mit Vegetation

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Projekt mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja
Uebung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Landschaftsgestaltung 2 (mUk_LGest2) (nicht durchgeführt)

Technik im Landschaftsbau 3

Kurzzeichen:
LaBau3
Lernziele:
  • Einsatz landschaftsbaulicher Technik im Kontext mit Landschaftseingriffen
  • Umgang mit Bauweisen und Materialien im Landschaftsbau kennen lernen
Plan und Lerninhalt:

Gestalterische und technische Umsetzung des landschaftsgestalterischen Entwurfs;
Spezielle Pflanzenverwendung bei grossen Landschaftseingriffen;
Ingenieurbiologie als Teil der Tiefbaumassnahmen;
Projektierung von Gestaltungs-, Ausgleichs- und Ersatzmassnahmen;
Grundzüge von Ausschreibung und Projektablaufplanung bei Landschaftseingriffen

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Projekt mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja
Uebung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Landschaftsgestaltung 2 (mUk_LGest2) (nicht durchgeführt)