MODULBESCHREIBUNG

Technische Mechanik 3

Kurzzeichen:
M_TechM3
Durchführungszeitraum:
SS/07-FS/11
ECTS-Punkte:
5
Lernziele:
  • Gesetze der mechanischen Schwingungen kennen
  • Gesetze der statisch unbestimmten Probleme (Elastostatik) kennen
  • Relevante Lösungsmethoden kennen und auf einfachere Problemstellungen anwenden können
  • Methoden der Festigkeitslehre kennen und auf einfachere Problemstellungen anwenden können
  • Besonderheiten spezieller Kapitel der Festigkeitslehre kennen und die relevanten Lösungsansätze auf einfachere Problemstellungen anwenden können

 

 

Verantwortliche Person:
Henne Markus
Empfohlene Module:
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Maschinentechnik STD_05(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Maschinentechnik STD_02(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Maschinentechnik U1_01(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Maschinentechnik-Innovation STD_10(Keine Semester Empfehlung)
Standard-Modul für Maschinentechnik-Innovation STD_14(Keine Semester Empfehlung)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Maschinentechnik / 5 Punkte
Maschinentechnik / 5 Punkte
Grundstudium Maschinentechnik-Innovation / 5 Punkte
Grundstudium Maschinentechnik-Innovation / 5 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 150 Minuten

Kurse in diesem Modul

Schwingungen und Elastostatik

Kurzzeichen:
SchwiEla
Lernziele:
  • Gesetze der mechanischen Schwingungen kennen
  • Gesetze der statisch unbestimmten Probleme (Elastostatik) kennen
  • Relevante Lösungsmethoden kennen und auf einfachere Problemstellungen anwenden können
Plan und Lerninhalt:
  • Freie ungedämpfte und gedämpfte Schwingungen
  • Erzwungene Schwingungen
  • Technische Anwendungen der Schwingungslehre: Biege- und torsionskritische Drehzahlen
  • Schwingungsabwehr: Aktive und passive Schwingungsisolation
  • Schwinger mit zwei Freiheitsgraden, Schwingungstilger
  • Statisch unbestimmte Systeme: Deformationsmethode, Integrationsmethode, Überlagerungsmethode, Verfahren von Castigliano
Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja
Uebung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Technische Mechanik 4 - Übergangsmodul (U_TechM4) (SS/06)
Technische Mechanik 4 (mUk_TechM4) (nicht durchgeführt)
Festigkeitslehre 2 (mUk_Festl2) (nicht durchgeführt)

Festigkeitslehre 2

Kurzzeichen:
Festl2
Lernziele:
  • Methoden der Festigkeitslehre kennen und auf einfachere Problemstellungen anwenden können
  • Besonderheiten spezieller Kapitel der Festigkeitslehre kennen und die relevanten Lösungsansätze auf einfachere Problemstellungen anwenden können
Plan und Lerninhalt:
  • Torsion: Torsions-Grundgleichung, Rotationssymmetrische und allgemeine Querschnitte, Physikalische Analogien, Formänderungsenergie bei Torsion, Torsion gekrümmter Stäbe
  • Schwingende Belastung: Dauer- und Zeitschwingfestigkeit
  • Kerbwirkung bei ruhender und schwingender Belastung
  • Thermoelastizität: Wärmedehnungen, Wärmespannungen
  • Stabilitätsprobleme: Knicken, Beulen
  • Kontaktprobleme (Hertzsche Pressung)
  • Bruchmechanik
  • Ausgewählte Bauelemente: Rohre inkl. Press- und Schrumpfverbindungen, Scheiben, Platten, Schicht-Verbundelemente

 

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja
Uebung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Technische Mechanik 4 - Übergangsmodul (U_TechM4) (SS/06)
Festigkeitslehre 2 (mUk_Festl2) (nicht durchgeführt)
Technische Mechanik 4 (mUk_TechM4) (nicht durchgeführt)