MODULBESCHREIBUNG

Freiraumentwurf 3

Kurzzeichen:
M_FrEntw3
Durchführungszeitraum:
WS/05-HS/08
ECTS-Punkte:
6
Lernziele:
Fähigkeit zur selbständigen Bearbeitung eines anspruchsvollen landschaftsarchitektonischen Entwurfs. Gestalten landschaftsarchitektonischer Elemente, Material- und Pflanzenverwendung. Bilden der eigenen Sicht und Urteilsfähigkeit.
Verantwortliche Person:
Cejka Andrea
Empfohlene Module:
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_05(Empfohlenes Semester: 5)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_02(Empfohlenes Semester: 5)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur U1_01(Empfohlenes Semester: 5)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_12(Empfohlenes Semester: 5)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_14(Empfohlenes Semester: 5)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_18(Empfohlenes Semester: 5)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Kernmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte
Kernmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte
Kernmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte
Kernmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte
Kernmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Mündliche Prüfung, 20 Minuten
Zulassungsbedingungen zur Prüfung:

Teilnahme an den Zwischenkritiken und positives Absolvieren der Schlusskritik


Während des Semesters:
Semesterentwürfe
Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Gewichtung:
80% Semesterentwürfe, 20% mündliche Prüfung (Präsentation)
Bemerkungen:

Kurse in diesem Modul

Freiraumentwurf 3

Kurzzeichen:
FrEntw3
Lernziele:
Plan und Lerninhalt:
Angestrebt wird ein gemeinsames Projektgebiet aller Berufsfächer der Abteilung L im Semester. Thema z.B. Agglomeration. Entwurfsprojekt mit anspruchsvollen räumlichen und funktionalen Problemstellungen bis Stufe Vorprojekt. Entwurfsschwerpunkt: Öffentlicher Raum. Gegenstand sind öffentliche, urbane Situationen wie zum Beispiel Platz- und Parkanlagen, Urbanisierungen ehemaliger industrieller Standorte, Verstädterungsgebiete, öffentliche, urbane Knotenpunkte in Agglomeration und freier Landschaft. Projekt begleitende Theorie. Plandarstellung und Modell: Städtebauliche und freiraumplanerische Analysepläne, Konzept-Diagramme, Übersichtspläne, Situationspläne, Schnitte, ev. Arbeitsmodell, perspektivische Visualisierungen.
Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Projekt mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja
Uebung mit 4 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Freiraumgestaltung 3 (mUk_FGest3) (nicht durchgeführt)