MODULBESCHREIBUNG

Freiraumentwurf 2

Kurzzeichen:
M_FrEntw2
Durchführungszeitraum:
SS/06-FS/09
ECTS-Punkte:
6
Lernziele:

Fähigkeit zur selbständigen Bearbeitung eines typischen landschaftsarchitektonischen Entwurfs.
Gestalten landschaftsarchitektonischer Elemente, Material- und Pflanzenverwendung.
Bilden der eigenen Sicht und Urteilsfähigkeit.

Verantwortliche Person:
Fontana Massimo
Empfohlene Module:
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_05(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_02(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur U1_01(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_12(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_14(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_18(Empfohlenes Semester: 4)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Kernmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte
Kernmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte
Kernmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte
Kernmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte
Kernmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Mündliche Prüfung, 20 Minuten
Zulassungsbedingungen zur Prüfung:

Teilnahme an den Zwischenkritiken und positives Absolvieren der Schlusskritik


Während des Semesters:

Semesterentwürfe

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Gewichtung:

80% Semesterentwürfe, 20% mündliche Prüfung (Präsentation)

Bemerkungen:

Kurse in diesem Modul

Freiraumentwurf 2

Kurzzeichen:
FrEntw2
Lernziele:
Plan und Lerninhalt:

Entwurfsprojekt mit typischen räumlichen und funktionalen Problemstellungen bis Stufe Projekt inklusive Leitdetails.
Entwurfsschwerpunkt: Wohn und Arbeitsumfeld, Mischnutzungs- und Gewerbegebiete. Gegenstand ist in der Regel die Umgebungsgestaltung eines grossen Bauprojektes mit gemischter Nutzungen wie Wohnen und Arbeiten mit Fragen der städtebaulichen Einbindung, der Typologien, Nutzung, räumlichen Gestaltung sowie landschaftsarchitektonisch technischen Aufgaben wie der Entwässerung, Retension, Versickerung, Bepflanzung, Materialisierung etc. Gestalterisch konstruktiver Umgang mit baulichen Elementen wie bspw. Treppen, Mauern, Becken, Pergolen.
Plandarstellung und Modell: Städtebauliche und freiraumplanerische Analysepläne, Konzept-Diagramme, Übersichtspläne, Situationspläne, Schnitte, Leitdetailpläne, perspektivische Visualisierungen, ev. Arbeitsmodell.

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Projekt mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja
Uebung mit 4 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Freiraumgestaltung 2 (mUk_FGest2) (nicht durchgeführt)