MODULBESCHREIBUNG

Verkehr und Umwelt 3 – Übergangsmodul WS05/06

Kurzzeichen:
U_VU3WS05
Durchführungszeitraum:
WS/05
ECTS-Punkte:
6
Lernziele:

Verkehr 3:
• Fähigkeit zur verkehrstechnischen Dimensionierung und Optimierung von Strassenverkehrsanlagen

Umwelt 3 - Ressourcenmanagement 3:
• Umsetzung der gesellschaftlichen, verfassungsbasierten Forderung von Nachhaltigkeit beim Bauen.

Verantwortliche Person:
ZZZ Dozent LB unbekannt
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:

Verkehr und Umwelt 2

Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Bauingenieurwesen STD_02(Empfohlenes Semester: 5)
Standard-Modul für Bauingenieurwesen U1_01(Empfohlenes Semester: 5)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Profilierung Bauingenieurwesen / 6 Punkte
Übergangsmodule Bauingenieurwesen 2 (Jahrgang 2001) / 6 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 270 Minuten

Gewichtung:
Verkehr: schriftliche Prüfung = 33 %
Umwelt: schriftliche Prüfung = 67 %
Bemerkungen:

Kurse in diesem Modul

Verkehr 3 - Übergang WS05/06

Kurzzeichen:
uVk3WS05
Lernziele:

• Kenntnis der Grundlagen und Grundsätze der verkehrstechnischen Dimensionierung von Strassenverkehrsanlagen

Plan und Lerninhalt:

• Verkehrsmengen
• elektronische Berechnungen
   o Knoten in zwei oder mehr Ebenen
   o Konfliktpunkte an Knoten
   o Knotenentwurf und Knotengestaltung
   o Knotenformen
   o Einsatzkriterien, Dimensionierung und Betrieb von Knoten ohne LSA
   o Kreisverkehrsplätze, Kreiselberechnung
   o Dimensionierung und Betrieb von Knoten mit LSA
• Parkierungsanlagen
   o Variantenvergleich

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Verkehr 3-B (Vertiefungskurs Integrierte Verkehrsplanung 1) (mUk_Verkehr3B) (nicht durchgeführt)

Umwelt 3 - Übergang WS05/06

Kurzzeichen:
uUw3WS05
Lernziele:

• Kenntnis der Anforderungen an die Nachhaltigkeit beim Bauen

Plan und Lerninhalt:

• Umwelt-Recht und Umwelt-Verträglichkeitsprüfung (UVP)
• Umwelt-Verträglichkeitsbericht (UVB): Methodik, Durchführung, Beispiele
• Nachhaltigkeits-Berichterstattung durch Unternehmen und Gemeinden
• «Buttom Up»- und «Top Down»-Verfahren zur Erfassung von Umwelt und Risiken
• Ökobilanzierung, ISO/EMAS-Zertifizierung, Integrales Risiko-Management (IRM)
• IRM im Talsperrenbau, bei Naturgefahren, bei Renaturierungen etc.
• Haftpflicht beim Bauen
• Einführung in die TripelBudgetierung

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 4 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja