PDF

MODULBESCHREIBUNG

Automatisierungstechnik 3

Kurzzeichen:
M_AutoT3
Durchführungszeitraum:
nicht durchgeführt
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:
  • Grundlegendes Verständnis der elektromechanischen Energiewandlung
  • Kenntnisse über Aufbau und Funktion der wichtigsten elektrischen Maschinen
  • Kenntnis der praktischen Messtechnik.
Verantwortliche Person:
Heinz Domeisen
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Modultyp:
Standard-Modul für Maschinentechnik (Bachelor 05) (Empfohlenes Semester: 5)
Standard-Modul für Maschinentechnik (FH Diplom 02) (Empfohlenes Semester: 5)
Standard-Modul für Maschinentechnik (FH Übergang 01) (Empfohlenes Semester: 5)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Maschinentechnik (Bachelor 05)
Maschinentechnik / 4 Punkte
Maschinentechnik (FH Diplom 02)
Maschinentechnik / 4 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 120 Minuten
Zulassungsbedingungen zur Prüfung:

Kurs Elektrotechnik 2: Abgabe von 2 Laborberichten mit Bewertung >= 4.0
Kurs Regelungstechnik 2 (M): Abgabe von 2 Laborberichten mit Bewertung >= 4.0

 


Während des Semesters:
 
Bewertungsart:
keine Note oder Wertung

Kurse in diesem Modul

Elektrotechnik 2

Kürzel:
ElektrT2
Lernziele:
-
Plan und Lerninhalt:

Elektrische Maschinen
1. Die elektrodynamischen Grundgesetze
2. Allgemeine Kennzeichen und Mermale elektrischer Maschinen
3. Gleichstrommaschinen:   Aufbau und Wirkungsweise, Grundgleichungen, Betriebsverhalten, Klemmenbezeichnungen und Schaltungsvarianten 
4. Synchronmaschinen: Bauarten, Funktion, Betriebseigenschaften - und grössen, Sonderbauformen
5. Drehstrom-Asynchronmaschinen: Bauarten, Schaltungen, Wirkungsweise, Betriebseigenschaften, Kreisdiagramm
6. Transversalflussmaschinen: Aufbau und Wirkungsweise, Betriebseigenschaften Plan und Inhalt
7. Steuerung und Regelung elektrischer Maschinen.

Kursart:
Vorlesung mit 1 Lektionen pro Woche
Praktikum mit 1 Lektionen pro Woche

Regelungstechnik 2 (M)

Kürzel:
RegT2M
Lernziele:
  • Beherrschen der Beschreibungsmöglichkeiten für dynamische und rückgekoppelte Systeme
  • Kenntnis der Beschreibungsmöglichkeiten dynamischer Systeme im Bildbereich
  • Auslegung von Regelkreisen im Frequenzbereich
Plan und Lerninhalt:
  • Uebertragungsfunktionen, Laplacetransformation
  • Mehrschleifige Regelkreise
  • Verfahren für den Reglerentwurf
  • Analyse praktischer Regelstrecken
  • Simulation
Kursart:
Praktikum mit 1 Lektionen pro Woche
Vorlesung mit 1 Lektionen pro Woche

Übergangsregelungen:
Beschreibung erzeugt: 2018-12-14 11:17:03
Letzte Moduländerung: 2006-06-19 15:16:53
Modul-Id: 11151
Status: deaktiviert