MODULBESCHREIBUNG

Raumplanung 6 - Übergangsmodul SS06

Kurzzeichen:
U_RP6_SS06
Durchführungszeitraum:
SS/06
ECTS-Punkte:
6
Lernziele:
Verantwortliche Person:
Gilgen Kurt
Empfohlene Module:
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Raumplanung STD_02(Empfohlenes Semester: 6)
Standard-Modul für Raumplanung U1_01(Empfohlenes Semester: 6)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Projekte / 6 Punkte
Raumplanung / 6 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 240 Minuten
Zulassungsbedingungen zur Prüfung:

Abgabe der Projektarbeit.


Während des Semesters:

Abgabe der Projektarbeit.

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Gewichtung:

Schriftliche Prüfung: 60%
Projektarbeit: 40%

Bemerkungen:

Kurse in diesem Modul

Raumplanung 6 - Übergang SS06

Kurzzeichen:
uRPSS06
Lernziele:

Vertiefte Kenntnisse des Nutzungsplanverfahrens
Kenntnisse über die Kombination des Nutzungsplanverfahrens mit anderen Planungsverfahren
Kenntnisse über die Umsetzung von übergeordneten Vorgaben in der Nutzungsplanung
Fähigkeit, Leitbilder-, Konzept- und Richtplaninhalte in der Nutzungplanung umzusetzen
Vertiefte Kenntnisse über die Qualitätsicherung von Planungen (Fähigkeit der Berichterstattung nach Art.47 RPV)

Plan und Lerninhalt:

- Rahmennutzungsplanung: Anlass, Ziele, Probleme, Berücksichtigung übergeordneter Anforderungen
- Zonentypen, Zonenbestimmungen
- Die vier bundesrechtlichenKriterien für Bauzonen und Stand der Erschliessung
- Zonengrösse, Zonenkapazitäten
- Landwirtschaftszonen; Wald und Waldrand; Tourismus- und Erholungsnutzung
- Umsetzung von konzeptionellen Inhalten und Richtlinenen in der Sondernutzungsplanung
- Zonen mit Planungspflicht: Vorgaben und auswirkungen
- Lärmschutz und Empfindlichkeitsstufen
- Nutzungsplanung in Verbindung mit Güterzusammenlegung
- Ortsbildschutz, Kilturgüterschutz
- Zonen nach Art. 18 GRB
- Abbau- und Depomiezonen, Gefahrenzonen
- Bericht nach Art. 47 RPV
- Weitere Inhalte des Nutzungsplanes
- Bekämpfung der Baulandhortung, Bodenpolitik der Gemeinden
- Nutzungsplanung in Kombination mit anderen Instrumenten
-Nutzungskataster

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Uebung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja
Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 36
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Raumplanung 6 (Kommunale Planung 2) (mUk_RPlg6 / R) (nicht durchgeführt)

Projekt Raumplanung - Übergang SS06

Kurzzeichen:
uRP_P_S6
Lernziele:

- Auseinandersetzung mit Zielen, Inhalten und Vorgehensweisen der Regionalplanung im Sinne des foschenden Lernens
- Praxisorientierte Auseinandersetzung mit Agglomerationsprogramm und mit aktuellen Planungsfragen in Agglomerationen

Plan und Lerninhalt:

- Regionsbegriff und Geschichte der Regionalplanung
- Regionpläne der "ersten und zweiten Generation"
- Trends und aktelle Planungsbeispiele aus verschiedenen Regionen
- Aktuelle Planungsfragen in Agglomerationen
- Agglomerationsprogramm: Politikansatz und Programmatik
- Beispiele und Planungsansätze

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 36
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Raumplanung 6A (mUk_RPlg6a / R) (nicht durchgeführt)