MODULBESCHREIBUNG

Physikalische Effekte, Erfinden und Patentieren - Blended Learning

Kurzzeichen:
M_PEP_e
Durchführungszeitraum:
WS/06
ECTS-Punkte:
2
Lernziele:

Angehenden Ingenieuren das Handwerkzeug für systematisches Problemlösen, Erfinden und Patentieren vermitteln. Dazu sollen 3 Themenkreise behandelt werden:

  1. Wichtigste physikalische Effekte qualitativ kennen
  2. Lösungsstrategie
  3. Patentwesen und Patente schreiben
Verantwortliche Person:
Bucher Benno
Empfohlene Module:
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Maschinentechnik STD_05(Keine Semester Empfehlung)
Standard-Modul für Maschinentechnik STD_02(Keine Semester Empfehlung)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Maschinentechnik / 2 Punkte
Maschinentechnik / 2 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während des Semesters:
  • 2 Online Tests zu je 30 Min.
  • am Semesterende: fiktive, schrifltiche Formulierung eines Patentanspruchs

 

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Kurse in diesem Modul

Physikalische Effekte, Erfinden und Patentieren - Blended Learning

Kurzzeichen:
ePEP
Lernziele:
Plan und Lerninhalt:

Es werden drei Kapitel nacheinander behandelt:

  1. Erfinden (Methodik und Einsatz von mit TRIZ-Basics und goldfire)
  2. Auflistung, Darstellung und qualitatives Behandeln von physikalischen Effekten
  3. Research und Formulieren von Patenten

Blended Learning Kurs, der sich aus folgenden Elementen zusammensetzt:

  • Erarbeiten der Lerninhalte im Selbststudium auf einer E-Learning Plattform (ca. 1 Lektion/Woche)
  • Kontaktstunden (1 Lektion/Woche)
Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Uebung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja