PDF

MODULBESCHREIBUNG

Garten- und Landschaftsbau 3

Kurzzeichen:
M_GaLaBau3
Durchführungszeitraum:
WS 2006 - WS 2006
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:
Grundlagen der Pflanzenverwendung: Erlernen des fachgerechten Umgangs mit Pflanzen in Ausführungsprojekten
Gestalten von Gewässerlandschaften, Retentions- u. Versickeungsmöglichkeiten.

 

Verantwortliche Person:
Andrea Cejka
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Modultyp:
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur (Bachelor 05) (Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur (FH Diplom 02) (Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur (FH Übergang 01) (Empfohlenes Semester: 3)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Landschaftsarchitektur (Bachelor 05)
Profilmodule Landschaftsarchitektur / 4 Punkte
Landschaftsarchitektur (FH Diplom 02)
Profilmodule Landschaftsarchitektur / 4 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 120 Minuten
Zulassungsbedingungen zur Prüfung:
Pflanzplan im Kurs Pflanzenverwendung 1, mit mind. Note 4.0

Während des Semesters:
 
Bewertungsart:
keine Note oder Wertung

Gewichtung:
50 % Pflanzenverwendung 1 (20% Pflanzplan, 80% schriftliche Prüfung)
50 % Wasserbau

 

Bemerkungen:
 

Kurse in diesem Modul

Pflanzenverwendung 1

Kürzel:
PflVer1
Lernziele:

Grundlagen der Pflanzenverwendung:
Fachkenntnisse zum Einsatz von Pflanzen im landschaftsarchitektonischen Entwurf
Erlernen des fachgerechten Umgangs mit Pflanzen in Ausführungsprojekten

Plan und Lerninhalt:

Pflanzentechnik:
Bodenarbeiten und allg. Pflanzarbeiten von Gehölzen, Pflanzenschutz, Pflege und Unterhalt von Gehölzbeständen, Umpflanzungen, Dachbegrünung, Ansaaten, Technik zur Innenraumbegrünung, Pflanzarbeiten im Siedlungsraum, rechtliche Aspekte.
Entwerfen mit Pflanzen:
Einsatz von Gehölzen und Stauden als raumbildende Elemente und Gestaltungsmittel, Pflanzen als Stimmungsträger, Pflanzenkompositionen, Typologien.
Planerstellung für Pflanzenkompositionen:
Kenntnisse zur Pflanzplanerstellung.
Exkursion(en)

Kursart:
Uebung mit 1 Lektionen pro Woche
Vorlesung mit 1 Lektionen pro Woche

Wasserbau

Kürzel:
Waba
Lernziele:
  • Dynamik des bewegten Wassers verstehen. Die Kräfte des Wassers beim Projektieren berücksichtigen und einsetzen
  • Gezielter Einsatz der Gestaltungselemente
  • Erste praktische und technische Erfahrungen durch Kurzübungen
  • Die Gewässer im Spannungsfeld von Niederwasser und Hochwasser in der Planung wahrnehmen.
  • Retentions- und Versickerungsmöglichkeiten im Siedlungsgebiet erkennen, planen und dimensionieren.
Plan und Lerninhalt:

Naturnaher Wasserbau und Hartverbau:
Planungsgrundsätze, Linienführung, Längen- und Querprofile, Abstürze, Rampen, Sohlschwellen Buhnen, Harter Längsverbau,


Begleitende Theorie:
Hydrodynamik, Gerinnehydraulik, Kräfte des fliessenden Wassers, Geschiebetransport, Deltabildung, Abschätzen eines Hochwasserabflusses, und der Hochwassersicherheit, Hochwasserrückhalt

Begleitende Übungen.

Kursart:
Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche

Beschreibung erzeugt: 2018-12-14 11:32:06
Letzte Moduländerung: 2007-04-17 16:22:42
Modul-Id: 16160 (Nachfolger)
Status: deaktiviert