PDF

MODULBESCHREIBUNG

Raumplanung 3

Kurzzeichen:
M_RP3
Durchführungszeitraum:
HS 2007 - HS 2008
ECTS-Punkte:
6
Lernziele:

Erfassen und beurteilen von räumlichen Problemstellungen in teilörtlichen Bereichen
Praktische Kenntnisse über den Einsatz von Planungsinstrumenten
Planerisches Umsetzen von räumlichen Lösungskonzepten

Verantwortliche Person:
Thomas R. Matta
Empfohlene Module:
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Modultyp:
Standard-Modul für Raumplanung (Bachelor 05) (Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Raumplanung (FH Diplom 02) (Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Raumplanung (FH Übergang 01) (Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Raumplanung (Bachelor 09) (Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Raumplanung (Bachelor 14) (Empfohlenes Semester: 3)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Raumplanung (Bachelor 05)
Raumplanung / 6 Punkte
Raumplanung (FH Diplom 02)
Raumplanung / 6 Punkte
Raumplanung (Bachelor 09)
Raumplanung / 6 Punkte
Raumplanung (Bachelor 14)
Raumplanung / 6 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 240 Minuten
Zulassungsbedingungen zur Prüfung:

Testat Planungsmethodik 1


Während des Semesters:
 
Bewertungsart:
keine Note oder Wertung

Gewichtung:

Projektarbeit: 40 %; Schriftliche Modulprüfung Raumplanung 3,
Planungsmethodik 1: je 30%

Bemerkungen:
 

Kurse in diesem Modul

Planungsmethodik1

Kürzel:
PlgMeth1
Lernziele:

Kennenlernen der wichtigsten Methoden und Techniken der Raumplanung

Plan und Lerninhalt:

Planungsaufgaben
Abläufe, Vorgehensmodelle
Ablaufplanung, Terminplanung
Beschaffung und Umgang mit Informationen
Systemtheorie
Situationsanalyse
Potentialanalyse, Eignungsanalyse
Genauigkeit und Fehlerfortpflanzung
Zukunftsaussagen: Voraussagen und Zukunftsbilder
Trendextrapolationen, Prognosen, Perspektiven
Zielsuche, Zielformulierung
Synthese, Entwicklung und Analyse von Lösungen
Auswirkungen raumplanerischer Tätigkeiten

Kursart:
Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche

Übergangsregelungen:

Teilörtliche Planung 1

Kürzel:
TeilPl1
Lernziele:

Erfassen und analysieren von räumlichen Problemstellungen im teilörtlichen Bereich
Entwickeln von planerischen Strategien und Verbesserungsvorschlägen
Umsetzung von Lösungskonzepten mittels adäquater Instrumente und Verfahren
Selbständiger Einsatz von Sondernutzungsplänen

Plan und Lerninhalt:

Übersicht über die teilörtlichen Planungsinstrumente und -verfahren
Städtebauliche Wettbewerbsverfahren: Ablauf und Durchführung
Erneuerung und Aufwertung von Quartieren und Siedlungen
Umsetzung von räumlichen Konzepten
Sondernutzungsplanung: Anlass und Zweck, Rechtsgrundlagen
Sondernutzungsplanung: Ausprägungen und Inhaltselemente
Sondernutzungsplanung: Verfahren, Beispiele aus der Praxis

Projektarbeit: Ausarbeitung eines Sondernutzungsplans

Kursart:
Projekt mit 2 Lektionen pro Woche
Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche

Übergangsregelungen:
Beschreibung erzeugt: 2018-10-02 06:43:01
Letzte Moduländerung: 2008-12-17 12:22:00
Modul-Id: 16375 (Vorgänger / Nachfolger)
Status: deaktiviert