MODULBESCHREIBUNG

Materialtechnologie 2 (M)

Kurzzeichen:
M_MaTechM2
Durchführungszeitraum:
FS/08-FS/10
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:

Kenntnisse:
- wichtiger Verarbeitungsmerkmale metallischer Werkstoffe
- wichtiger Oberflächenbehandlungen metallischer Werkstoffe
- zur Schadensanalytik: Korrosion, Verschleiss- und Bruchmechanismen

Überblick über die Fertigungsverfahren als Grundlage für Entscheidungen und die Auswahl im Entwicklungsalltag und im Einkauf

Verantwortliche Person:
Ehrig Frank
Empfohlene Module:
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Maschinentechnik STD_05(Empfohlenes Semester: 2)
Standard-Modul für Maschinentechnik STD_02(Empfohlenes Semester: 2)
Standard-Modul für Maschinentechnik U1_01(Empfohlenes Semester: 2)
Standard-Modul für Maschinentechnik-Innovation STD_10(Keine Semester Empfehlung)
Standard-Modul für Maschinentechnik-Innovation STD_14(Keine Semester Empfehlung)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Maschinentechnik / 4 Punkte
Maschinentechnik / 4 Punkte
Grundstudium Maschinentechnik-Innovation / 4 Punkte
Grundstudium Maschinentechnik-Innovation / 4 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 120 Minuten
Zulassungsbedingungen zur Prüfung:

Kurs Werkstoffkunde 2: Abgabe Praktikabericht der die Leistung "genügend" erzielt.

Kurse in diesem Modul

Werkstoffkunde 2

Kurzzeichen:
Werkst2
Lernziele:
  • Aufbau und Eigenschaften nichtmetallischer Werkstoffe
  • Selstständiges Durchführen von:
    - Werkstoffprüfung zur Charakterisierung der wichtigsten Eigenschaften
       nichtmetallischer Werkstoffe
    - Verarbeitungstechnologien von faserverstärkten Kunststoffen
Plan und Lerninhalt:

Schwerpunkte nichtmetallischer Werkstoffe

  • Strukturen Aufbau
  • Verhalten und Eigenschaften
  • Mechanische Eigenschaften und Werkstoffprüfung
  • Spezifische Verarbeitungsmerkmale
  • Schadensanalyse
Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 80
   - Harte Grenze: ja
Praktikum mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Werkstoffkunde 2 (mUk_Werkst2) (nicht durchgeführt)

Fertigungsverfahren

Kurzzeichen:
FertVerf
Lernziele:

Überblick über die Fertigungsverfahren als Grundlage für Entscheidungen und die Auswahl im Entwicklungsalltag und im Einkauf 

Plan und Lerninhalt:

Urformen:      Giessen, Sintern
Umformen:     Biegen, Pressen, Schmieden, Tiefziehen
Trennen:         Stanzen, Nibbeln, Schneiden (Wasser, Plasma, Laser)
Verbinden:     Schweissen, Kleben, Löten
Zerspanen:     Bohren, Drehen, Fräsen, Schleifen
Beschichten:   Eloxieren, Verzinken
Kunststoffe:   Spritzgiessen, Niederdruckteile, faserverstärkte Teile, Schäumen

Konstruktive Grundlagen und Möglichkeiten der einzelnen Verfahren
Prototyping
Kalkulation

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 80
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Fertigungsverfahren (mUk_FertVerf) (nicht durchgeführt)