MODULBESCHREIBUNG

Planungsinstrumente und Methodik 3

Kurzzeichen:
M_PIM3
Durchführungszeitraum:
FS/10-FS/12
ECTS-Punkte:
8
Lernziele:

Vertiefte Kenntnisse über behördenverbindliche Planungen auf allen Ebenen
Vervollständigen des planungsmethodischen Rüstzeugs

Verantwortliche Person:
Schneider Andreas
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Raumplanung STD_05(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Raumplanung STD_02(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Raumplanung STD_09(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Raumplanung STD_14(Empfohlenes Semester: 4)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Raumplanung / 8 Punkte
Raumplanung / 8 Punkte
Raumplanung / 8 Punkte
Raumplanung / 8 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 240 Minuten
Zulassungsbedingungen zur Prüfung:

Testat Abgabe Planungsmethodik


Während des Semesters:

Studienarbeit „Kommunale Richtplanung“

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Gewichtung:

Schriftliche Prüfung: PlgMeth2 20%, üoPlg 20%, KomPlg1 20%
Studienarbeit KomPlg1: 40%

Bemerkungen:

Kurse in diesem Modul

Kommunale Planung 1

Kurzzeichen:
KomPlg1
Lernziele:

Vertiefte Kenntnisse der Planungsinstrumente auf kommunaler Ebene und deren Zusammenspiel
Kenntnisse über Planungsabläufe und Verfahren sowie über die Prozessgestaltung
Fahigkeiten Konzepte und Strategien zu entwickeln und diese behördenverbindlich umzusetzten
Fähigkeit der Berichterstattung über Planungsprozesse und Planungsresultate

Plan und Lerninhalt:

Planungsanlässe, Planungsmotive, Planungsethik
Planungsarten, Planungsinstrumente, kommunale Planungsabläufe
Zukunftsbilder: Grundzüge, Leitbilder, Visionen, Utopien
kommunale Konzepte, Sachpläne, Inventare
kommunale Richtpläne, Richtplanmassnahmen, Richtplan-Strategie
Möglichkeiten der Umsetzung von Richtplaninhalten in der Nutzungsplanung, mit Programmen und Projekten

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 36
   - Harte Grenze: ja
Studienarbeit mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Raumplanung 5 (Kommunale Planung 1) (mUk_RPlg5) (nicht durchgeführt)
Raumplanung 5 - Übergangsmodul (U_RP5) (WS/05)

Ueberörtliche Planung

Kurzzeichen:
üöPlg
Lernziele:

Auseinandersetzung mit Zielen, Inhalten und Vorgehensweisen der überörtlichen Planung:
- Planungsgrundlagen sowie Konzepte und Sachpläne des Bundes
- Kantonale Richtplanung

Plan und Lerninhalt:

Geschichte der Landes- und Raumplanung, Raumentwicklungskonzept
Verhältnis Bund-Kantone, überörtliche Planungsfragen föderalistischer Staaten
Konzepte und Sachpläne des Bundes - Beispiele und Anwendung
Raumordnungspolitik (Gesetze und Leitfäden)
Kantonale Richtplanung: Planungsprozess, Produkt und Bewirtschaftung

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 36
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Raumplanung 5A (mUk_RPlg5a) (nicht durchgeführt)
Raumplanung 5 - Übergangsmodul (U_RP5) (WS/05)

Planungsmethodik 2

Kurzzeichen:
PlgMeth2
Lernziele:

Kennen lernen der wichtigsten Methoden und Techniken der Raumplanung

Plan und Lerninhalt:

Wahrscheinlichkeit und Risikoanalysen
Irrtümer, Denkfehler, Umgang mit Fehlern
Entscheidungstheorie, Bewerten und Entscheiden
Sensitivitätsanalyse, Sensitivitätsmodelle
Netzplantechnik
Projektmanagement
Umgang mit Komplexität
Chaostheorie

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 36
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Planungsmethodik 2 (mUk_PlgMeth2) (nicht durchgeführt)