MODULBESCHREIBUNG

Recht 3

Kurzzeichen:
M_RE3
Durchführungszeitraum:
nicht durchgeführt
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:

Vertiefung der praktischen Kenntnisse in ausgewählten Bereichen des Planungsrechts

Auseinandersetzung mit praktischen Problem- und Aufgabenstellungen im Bereich des Ortsbild- und Objektschutzes

Verantwortliche Person:
Matta Thomas R.
Empfohlene Module:
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Raumplanung STD_05(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Raumplanung STD_02(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Raumplanung STD_09(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Raumplanung STD_14(Empfohlenes Semester: 4)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Gesellschaft, Wirtschaft und Recht / 4 Punkte
Gesellschaft, Wirtschaft und Recht / 4 Punkte
Gesellschaft, Wirtschaft und Recht / 4 Punkte
Gesellschaft, Wirtschaft und Recht / 4 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 120 Minuten

Gewichtung:

Schriftliche Modulprüfung: je Kurs 50%

Bemerkungen:

Kurse in diesem Modul

Umwelt- Planungs- und Baurecht 2

Kurzzeichen:
ReUPB2
Lernziele:

Kennen der Problemfelder, der Aufgaben und Zusammenhänge zwischen Raumplanung und Umweltschutz. Kennen des schweizerischen Planungssystems sowie der verschiedenen Planungsinstrumente und der unterschiedlichen Rechtswirkungen. Baubewilligungspflicht, Zonenkonformität, Bauvorschriften und Bewilligungsverfahren sind geläufige Begriffe. Umwelt- und Naturschutz in einem weiten Sinn sind bekannt.

Plan und Lerninhalt:

Überblick über das Recht des Lebensraumes. Vertiefte Darstellung des Raumplanungs-, Bau- und Umweltrechts. Anwendung des Grundwissens auf praktische Fälle. Fallbesprechung und Präsentation eigener Lösungen

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 36
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Umwelt, Planungs- und Baurecht 2 (mUk_ReUPB2) (nicht durchgeführt)

Ortsbild- und Objektschutz

Kurzzeichen:
OOSchutz
Lernziele:

• Kennenlernen von Begriffen
• Schnellkurs Architektur- und Stilgeschichte
• Kennenlernen von Orten, Ortsstrukturen, Ortsatmosphären
• Vertraut sein mit Inventaren, Schutzkriterien, Rechtsfragen
• Vermittlung von theoretischen und praktischen Kompetenzen

Plan und Lerninhalt:

• Architektur, Technik und Materialisierung
• Baustile und ihr kultureller Kontext
• Baustellen, Kulturdenkmäler und Ortsbilder
• Geschichte von Denkmalpflege und Ortsbildschutz
• Inventare und Schutzkriterien
• Rechtsgrundlagen, Verfahren, Mitwirkung
• Rechtsfragen und Rechtsfälle
• Grundhaltungen, Verschiebungen
• Neugestaltung, Umnutzungen, Gewinne, Verluste
• Übungen, Exkursionen

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 36
   - Harte Grenze: ja