MODULBESCHREIBUNG

Kunststofftechnik 5

Kurzzeichen:
M_KT5
Durchführungszeitraum:
FS/13-FS/20
ECTS-Punkte:
2
Lernziele:
  • Die Studierenden sollen die Notwendigkeit des Einsatzes von Simulation in der Kunststoffverarbeitung verstehen
  • Sie können eine rheologische, thermische und mechanische Auslegung von Kunststoffbauteilen und -werkzeugen durchführen. 
  • Die Studierenden können die entsprechenden Simulationstools anwenden und die Ergebnisse fachgerecht interpretieren.
Verantwortliche Person:
Barandun Gion Andrea
Empfohlene Module:
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Maschinentechnik STD_05(Empfohlenes Semester: 6)
Standard-Modul für Maschinentechnik-Innovation STD_10(Empfohlenes Semester: 6)
Standard-Modul für Kunststofftechnik STD_10 (PF)
Standard-Modul für Simulationstechnik STD_10 (PF)
Standard-Modul für Maschinentechnik-Innovation STD_14(Empfohlenes Semester: 6)
Standard-Modul für Kunststofftechnik STD_14 (PF)
Standard-Modul für Simulationstechnik STD_14 (PF)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Maschinentechnik / 2 Punkte
Fachstudium Maschinentechnik-Innovation / 2 Punkte
Fachstudium Maschinentechnik-Innovation / 2 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 60 Minuten
Zulassungsbedingungen zur Prüfung:

Teilnahme an allen Übungen

Kurse in diesem Modul

Rechnerunterstützte Bauteilauslegung

Kurzzeichen:
CAEKT
Lernziele:
Plan und Lerninhalt:
  • Anwendung von Simulation in der Kunststoffverarbeitung
  • Erläuterung der rheologischen, thermischen und mechanischen Auslegung
  • Besprechung von Beispielen aus der Praxis
  • Durchführung und Interpretation eigener Berechnungen anhand von Übungsbeispielen
Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja
Uebung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja