MODULBESCHREIBUNG

Ökomanagement

Kurzzeichen:
M_OekMgmt
Durchführungszeitraum:
FS/13-HS/19
ECTS-Punkte:
2
Lernziele:
Verantwortliche Person:
Hartmann Frank
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Erneuerbare Energien und Umwelttechnik STD_10(Empfohlenes Semester: 5)
Standard-Modul für Erneuerbare Energien und Umwelttechnik STD_14(Empfohlenes Semester: 5)
Fachmodul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_14(Keine Semester Empfehlung)
Fachmodul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_15(Keine Semester Empfehlung)
Fachmodul für Wirtschaftsingenieurwesen U14_15(Keine Semester Empfehlung)
Fachmodul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_18(Keine Semester Empfehlung)
Fachmodul für Wirtschaftsingenieurwesen U_18(Keine Semester Empfehlung)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Spezialkategorie: Grundlagen EEU, Vertiefung ET, Vertiefung UT, Mathematik, Naturwissenschaften / 2 Punkte
Vertiefungsmodule Umwelttechnik / 2 Punkte
Spezialkategorie: Grundlagen EEU, Vertiefung ET, Vertiefung UT, Mathematik, Naturwissenschaften / 2 Punkte
Vertiefungsmodule Umwelttechnik / 2 Punkte
Wirtschaftskompetenzen und ergänzende Fachmodule / 2 Punkte
Wirtschaftskompetenzen und ergänzende Fachmodule / 2 Punkte
Wirtschaftskompetenzen und ergänzende Fachmodule / 2 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 60 Minuten

Kurse in diesem Modul

Ökomanagement

Kurzzeichen:
OekMgmt
Lernziele:

Grundlagen von Managementsystemen und Umweltmanagementmethoden für Unternehmen/Organisationen, Prozesse und Produkte; Einführung in Werkzeuge und Methoden insbesondere Lebenszyklusbetrachtungen und –analysen; Nachhaltigkeitsbetrachtungen. Ansatzpunkte des präventiven industriellen Umweltschutzes kennenlernen und geeignete Optimierungsmethoden auswählen.

 

Plan und Lerninhalt:
  1. Managementsysteme – Umweltmanagementmethoden - Life cycle thinking / management.
  2. Grundlagen und Aufbau; Risikobetrachtungen; Zertifizierte Systeme; ISO 14001 - EMAS; Anwendung und Nutzen von (U)MS, mit Beispielen aus der Praxis.
  3. Integrierter Umweltschutz: Eco-design und Cleaner Production
    Stoff- und Energieflüsse in Prozessen, Benchmarking; Assessment von Betrieben, Evaluation von Optimierungsoptionen, Benchmarking; Produktoptimierung und –design; Prozessoptimierung und –design; Bezug zu Elementen des UMS:
  4. Werkzeuge: Life Cycle Assessment (LCA)
    Grundlagen und Anwendungen , Übungsbeispiele
  5. Marketinganwendungen
    Zertifizierungen, 'Labelling', Kennzeichen, Umweltproduktdeklarationen (Environmental Product Declaration (EPD); Definitionen 'Green products', Eco Innovationen, 'green marketing'; Bezug zu rechtlichen Vorgaben in verschiedenen Rechtssprechungen; Beschaffungswesen.
Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 120
   - Harte Grenze: ja