MODULBESCHREIBUNG

Antriebstechnik

Kurzzeichen:
M_AT
Durchführungszeitraum:
FS/13-FS/20
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:

Fähigkeit zur Auslegung geeigneter elektrischer, pneumatischer und hydraulischer Antriebssysteme erwerben

Verantwortliche Person:
Smajic Jasmin
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Elektrotechnik STD_05(Keine Semester Empfehlung)
Standard-Modul für Elektrotechnik STD_14(Keine Semester Empfehlung)
Standard-Modul für Maschinentechnik STD_05(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Maschinentechnik-Innovation STD_10(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Maschinentechnik-Innovation STD_14(Empfohlenes Semester: 4)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Technik / 4 Punkte
Technik / 4 Punkte
Maschinentechnik / 4 Punkte
Grundstudium Maschinentechnik-Innovation / 4 Punkte
Grundstudium Maschinentechnik-Innovation / 4 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 120 Minuten
Zulassungsbedingungen zur Prüfung:

Anwesenheit bei 80 % der angebotenen Praktika.

Kurse in diesem Modul

Elektrisch

Kurzzeichen:
ElAn
Lernziele:

Kenntnisse in Zuordnung von Maschine und Anwendung, grundlegendes Verständnis von elektrischen Antriebssystemen, Fähigkeit Antriebssysteme auszulegen.

Plan und Lerninhalt:

1. Einleitung

a. Übersicht zu elektrischen Maschinen
b. Elektrische Maschinen im Vergleich
c. Zuordnung von Maschine und Anwendung

 

2. Elektrische Antriebe

a. Aufbau, Systematik, Grundlagen
b. Statisches und dynamisches Verhalten
c. Dimensionierung, Modellierung, Simulationen
d. Verluste und Erwärmung
e. Antriebsauslegung (Antriegbsart, Motorauslegung, Netzeinspeisung)

 

3. Praktisches Beispiel einer Antriebsauslegung

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Praktikum mit 0.5 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 12
   - Harte Grenze: ja
Uebung mit 0.5 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja
Vorlesung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Automatisierungstechnik 3 (M_AutoT3_1 / M) (WS/06-HS/11)

Fluidisch

Kurzzeichen:
FluAn
Lernziele:

 

Plan und Lerninhalt:

Überblick über den Aufbau und die Arbeitsweise fluidischer Antriebe.
Auslegung der gesamten fluidischen Antriebslösung inkl. Energieversorgung.

Pneumatik:
•         Grundlagen Schaltplanaufbau und Komponenten repetieren
•         Aufbau und Eigenschaften pneumatischer Antriebskomponenten unterscheiden
•         Auslegung, Dimensionierung und Projektierung pneumatischer Anlagen vornehmen
•         Praktikum 1 zur Vertiefung und Festigung des Lerninhalts Pneumatik
Elektropneumatik
•         Grundlagen Schaltplanaufbau und Komponenten repetieren
•         Praktikum 2 zur Vertiefung und Festigung des Lerninhalts Elektropneumatik
Hydraulik
•         Grundlagen Schaltplanaufbau und Komponenten repetieren
•         Aufbau und Eigenschaften hydraulischer Antriebskomponenten unterscheiden
•         Auslegung, Dimensionierung und Projektierung hydraulischer Anlagen vornehmen
•         Praktikum 3 zur Vertiefung und Festigung des Lerninhalts Hydraulik

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Praktikum mit 0.5 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 12
   - Harte Grenze: ja
Vorlesung mit 1.5 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Antriebstechnik 1 (M_AntrT1 / M) (WS/05)
Antriebstechnik (Hydraulik und Pneumatik) (M_AntrT / M) (SS/07-FS/11)