PDF

MODULBESCHREIBUNG

BWL-Grundlagen

Kurzzeichen:
M_BWL
Durchführungszeitraum:
HS 2014 - HS 2018
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:

Fachkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• Eine am ‚Vernetzten Denken und Handeln‘ orientierte Führung einer Unternehmung verstehen und anwenden
• Ansätze der Strategieanalyse und -entwicklung unterscheiden
• Den systematischen Strategieentwicklungsprozess anwenden
• Das Konzept der Balanced Scorecard verstehen und mit dem Aufbau des Lehrbuchs vergleichen
• Den Inhalt und Aufbau eines Businessplans verstehen und kritisch beurteilen


Methodenkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• Den systematischen Problemlöse- und Entscheidungsprozess im Management sowie die Methodik des ‚Vernetzten Denkens‘ kennen und anwenden
• Die geltenden Grundsätze und formalen Standards zum Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit an einem konkreten Beispiel erarbeiten und anwenden
• Strategische Wirkungszusammenhänge mit dem zentralen betriebswirtschaftlichen Kreislauf vernetzen
• Strategische Instrumente auf einen konkreten Sachverhalt anwenden
• Den Prozess zur Erarbeitung eines Businessplans verstehen
• Die Inhalte des Businessplans mit Lernhinhalten aus dem Strategischen Management verknüpfen


Selbstkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• Sich der eigenen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wert- und Denkhaltung bewusst sein und diese in der Auseinandersetzung mit den Lerninhalten sowie den Mitstudierenden kommunizieren 
• Bereitschaft zeigen, die eigenen Stärken und Schwächen sowie die erbrachten Leistungen und gesammelten Erfahrungen zu reflektieren und daraus konkrete Verbesserungsmöglichkeiten ableiten
• Das eigene Verständnis der Lerninhalte reflektieren und Lücken in den mentalen Strukturen füllen


Sozialkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• Im Team betriebswirtschaftliche Problemstellungen lösen
• Einen eigenständigen Beitrag in die Gruppe einbringen, rollen- und sachgerecht argumentieren und im Plenum präsentieren


Verantwortliche Person:
Stefan Nertinger
Empfohlene Module:
-
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Modultyp:
Basis-Pflichtmodul für Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor 14) (Empfohlenes Semester: 1)
Basis-Pflichtmodul für Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor 15) (Empfohlenes Semester: 1)
Basis-Pflichtmodul für Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor 14 Übergang) (Empfohlenes Semester: 1)
Basis-Pflichtmodul für Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor 18) (Empfohlenes Semester: 1)
Basis-Pflichtmodul für Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor 18 Übergang) (Empfohlenes Semester: 1)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor 14)
Wirtschaftskompetenzen / 4 Punkte
Wirtschaftskompetenzen und ergänzende Fachmodule / 4 Punkte
Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor 15)
Wirtschaftskompetenzen / 4 Punkte
Wirtschaftskompetenzen und ergänzende Fachmodule / 4 Punkte
Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor 14 Übergang)
Wirtschaftskompetenzen / 4 Punkte
Wirtschaftskompetenzen und ergänzende Fachmodule / 4 Punkte
Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor 18)
Wirtschaftskompetenzen / 4 Punkte
Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor 18 Übergang)
Wirtschaftskompetenzen / 4 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 90 Minuten
Zulassungsbedingungen zur Prüfung:
 

Während des Semesters:

Präsentation und schriftliche Arbeiten

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Gewichtung:

25 % Bewertungwährend des Semesters
75 % Schriftliche Prüfung während der Prüfungssession

Bemerkungen:
 

Kurse in diesem Modul

BWL-Grundlagen

Kürzel:
BWL
Lernziele:
-
Plan und Lerninhalt:

Vermittlung eines systemorientierten Ansatzes der Betriebswirtschafts-lehre anhand der Methodik des ‚Vernetzten Denkens‘.
Die Studierenden verstehen Rahmenbedingungen, Hebel zur Beein-flussung und Messgrössen zur Bestimmung des betrieblichen Erfolgs.
Ausgehend von der strategischen Erfolgslogik werden die Anknüpfungs¬punkte an die Perspektiven Finanzen, Markt/Kunden, Prozesse und Mitarbeitende aufgezeigt. Schwerpunktmässig werden dabei inhaltlich die wichtigsten Instrumente und Konzepte der strategische Analyse sowie der Strategieentwicklung behandelt. Die übrigen Perspektiven werden in eigenen Modulen in den Folgesemestern behandelt.
Das systemische Grundverständnis des Unternehmens sowie die Kenntnis von zentralen Instrumenten und Konzepten der Unternehmens-führung finden ihre Fortsetzung im Verständnis für Inhalte und Aufbau des Businessplans.

 

Themen-/Lernblock: Unternehmerisches Denken und Handeln
• Methodik des ‚Vernetzten Denkens‘
• Management: Handlungsebenen, Kernaufgaben, Systemorientierung
• Problemlöse- und Entscheidungsprozess im Management
• Präsentation der Seminararbeit und Diskussion der Ergebnisse

 

Themen-/Lernblock: Strategische Unternehmensführung
• Wertorientiertes Management
• Branchenanalyse (Wettbewerbskräfte nach Porter)
• PIMS-Programm / Strategische Erfolgslogik
• Strategische Analyse: Anspruchsgruppenanalyse, SGF-Analyse, SWOT-Analyse, Strategische Erfolgspositionen (SEP), Portfolio-Ansätze nach McKinsey und Boston Consulting Group
• Strategieentwicklung: Ansätze nach Ansoff, Porter, Prahalad & Hamel
• Fallstudie: Strategische Analyse Swisscom inkl. Präsentation und Diskussion
• Strategieumsetzung und -controlling: Balanced Scorecard

 

Themen-/Lernblock: Businessplan
• Inhalt und Nutzen eines Businessplans
• Geschäftsidee
• Produkt / Dienstleistung
• Unternehmerteam und Kompetenzen
• Marketing: Segmentierung, Positionierung und Marketing-Mix
• Geschäftssystem und Organisation
• Realisierungsfahrplan
• Risiken
• Finanzplanung und Eigenmittelbeschaffung
• Fallstudie

Kursart:
Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
Uebung mit 2 Lektionen pro Woche
Beschreibung erzeugt: 2018-12-14 11:48:49
Letzte Moduländerung: 2014-04-04 12:30:01
Modul-Id: 23757
Status: aktiviert