MODULBESCHREIBUNG

Computer Engineering 1

Kurzzeichen:
M_ComEng1
Durchführungszeitraum:
HS/15-FS/20
ECTS-Punkte:
3
Lernziele:
  • Die Studierenden kennen das grundlegende Operationsprinzip, die zentralen Komponenten, sowie die logischen und zeitlichen Abläufe in Mikroprozessorsystemen.
  • Sie verstehen das Programmiermodell und die Instruktionssatz-Architektur eines Microcomputers und können einzelne Programmstrukturen korrekt in Assembler-Sprache umsetzen.
  • Sie kennen die gebräuchlichen Formate zur rechnerinternen Darstellung und Informationen und können diese korrekt anwenden.
Verantwortliche Person:
Brändle Erwin
Empfohlene Module:
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
 Grundkenntnisse Programmieren in C
Äquivalente Module:
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Elektrotechnik STD_05(Empfohlenes Semester: 2)
Standard-Modul für Elektrotechnik STD_14(Empfohlenes Semester: 2)
Standard-Modul für Informatik STD_05(Keine Semester Empfehlung)
Standard-Modul für Informatik STD_11(Keine Semester Empfehlung)
Standard-Modul für Informatik STD_14(Keine Semester Empfehlung)
Standard-Modul für Maschinentechnik STD_05(Empfohlenes Semester: 6)
Standard-Modul für Maschinentechnik-Innovation STD_10(Empfohlenes Semester: 6)
Standard-Modul für Maschinentechnik-Innovation STD_14(Empfohlenes Semester: 6)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Grundlagen Elektrotechnik / 3 Punkte
Technik / 3 Punkte
Grundlagen Elektrotechnik / 3 Punkte
Technik / 3 Punkte
Maschinentechnik / 3 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 120 Minuten
Zulassungsbedingungen zur Prüfung:

Testat


Gewichtung:

Schriftliche Prüfung: 100%,

Bemerkungen:

Kurse in diesem Modul

Computer Engineering 1

Kurzzeichen:
ComEng1
Lernziele:
Plan und Lerninhalt:

Betrachtung allgemeiner Mikroprozessorsysteme

Fokus: Picoblaze Softcore-Prozessor

  • Aufbau der CPU, Operationsprinzip von Rechenwerk, Control Unit und Systembus
  • Programmiermodell und Instruktionssatz-Architektur
  • Umsetzung von Programmstrukturen in Assembler
  • Interrupt-Konzept und -Verarbeitung
  • Signale und Abläufe bei der Ansteuerung von Speicher und Peripherien
  • Zahlensysteme und Codes

Inhaltliche Änderungen und weitere Themen möglich

 

 

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Praktikum mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 16
   - Harte Grenze: ja
Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 80
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Computer Engineering 1 (M_CompEng1 / E) (HS/13-HS/14)
Computertechnik 1 (M_CompT1 / E) (WS/05-HS/12)