MODULBESCHREIBUNG

Elektrotechnik (EEU)

Kurzzeichen:
M_ETEU
Durchführungszeitraum:
HS/15
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:
  • Grundlagen und Berechnungsverfahren der Gleich-, Wechsel- und Drehstromtechnik
  • Analyse und Auslegung von elektrischen Schaltungen und Netzen
  • Messen elektrischer Grössen
Verantwortliche Person:
Smajic Jasmin
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Erneuerbare Energien und Umwelttechnik STD_10(Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Erneuerbare Energien und Umwelttechnik STD_14(Empfohlenes Semester: 3)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Grundlagenmodule EEU / 4 Punkte
Spezialkategorie: Grundlagen EEU, Vertiefung ET, Vertiefung UT, Mathematik, Naturwissenschaften / 4 Punkte
Grundlagenmodule EEU / 4 Punkte
Spezialkategorie: Grundlagen EEU, Vertiefung ET, Vertiefung UT, Mathematik, Naturwissenschaften / 4 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 120 Minuten
Zulassungsbedingungen zur Prüfung:
Teilnahme und erfolgreiche Bearbeitung von 5 von 6 Praktikumsversuchen (Testat)

Kurse in diesem Modul

Grundlagen Elektrotechnik

Kurzzeichen:
ETEU
Lernziele:
  • Grundlagen und Berechnungsverfahren der Gleich-, Wechsel- und Drehstromtechnik
  • Analyse und Auslegung von elektrischen Schaltungen und Netzen
  • Messen elektrischer Grössen
Plan und Lerninhalt:
  1. Sicherheit im Umgang mit der Elektrizität (Personenschutz, Anlagenschutz, Vorschriften)
  2. Gleichstromtechnik   
    - Grundbegriffe: elektrischer Strom und elektrische Spannung, elektrischer
      Widerstand,  elektrische Leistung
    - Kondensator und Induktivität, Schaltvorgänge   
    - Kirchhoff'sche Gesetze und Berechnungsverfahren der Gleichstromschaltungen
  3. Wechselstromtechnik   
    - Grundbegriffe: Periodendauer und Frequenz, Mittel-, Scheitel- und Effektivwerte,   
      Phasenverschiebungen, Formfaktoren   
    - Darstellung von Wechselgrössen: Liniendiagramme, Zeigerdiagramme,
      Frequenzgang   
    - Komplexe Berechnung von Wechselgrössen   
    - Verbraucher im Wechselstromnetz: Berechnung, Schaltung und Kompensation   
    - Leistungen im Wechselstromsystem
  4. Drehstromsystem   
    - Entstehung, Begründung, Eigenschaften   
    - Verketten der Ströme bzw. Spannungen   
    - Drei- und Vierleiternetze   
    - Anwendungen der Stern- und Dreieckschaltung   
    - Leistungen im Drehstromsystem   
    - Blindstromkompensation im Drehstromnetz

 

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 120
   - Harte Grenze: ja
Uebung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja
Praktikum mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 12
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Mess-/Antriebs-/Regeltechnik 2 (M_MAR2) (FS/12-FS/14)
Mess-/Antriebs-/Regeltechnik 2 (M_MAR2) (FS/15)