MODULBESCHREIBUNG

Baustatik 2

Kurzzeichen:
M_Baustat2
Durchführungszeitraum:
FS/16-FS/20
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:
Grundlagenkenntnisse in der Festigkeitslehre (linear elastisches Materialverhalten, Spannungs- und Dehnungszustände, plastisches Materialverhalten).
Verantwortliche Person:
Wenk Felix
Empfohlene Module:
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Basis-Pflichtmodul für Bauingenieurwesen STD_05(Empfohlenes Semester: 2)
Basis-Pflichtmodul für Bauingenieurwesen STD_14(Empfohlenes Semester: 2)
Basis-Pflichtmodul für Bauingenieurwesen STD_15(Empfohlenes Semester: 2)
Basis-Pflichtmodul für Bauingenieurwesen U_15(Empfohlenes Semester: 2)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Grundlagen und Aufbau Bauingenieurwesen / 4 Punkte
Grundlagen und Aufbau Bauingenieurwesen / 4 Punkte
Grundlagen und Aufbau Bauingenieurwesen / 4 Punkte
Grundlagen und Aufbau Bauingenieurwesen / 4 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 180 Minuten
Zulassungsbedingungen zur Prüfung:

Testat gemäss Semesterplan

Kurse in diesem Modul

Elastizität

Kurzzeichen:
Elas
Lernziele:

Fähigkeit zur Berechnung von Spannungen und zur Durchführung von Spannungsnachweisen

Plan und Lerninhalt:

Festigkeitslehre 1: Elastizitätstheorie

  • Querschnittswerte wie Flächenmomente 1. & 2. Grades und Widerstandsmomente
  • Spannungs- und Dehnungszustände
  • Spannungsberechnungen bei homogenen Querschnitten und Verbundquerschnitten
  • Nulllinie, Kern, Schwerpunkt, Schubmittelpunkt
Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja
Uebung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Baustatik 2 (mUk_Baustat2) (nicht durchgeführt)

Plastizität

Kurzzeichen:
Plas
Lernziele:

Kenntnis der Grenzwertsätze der Plastizitätstheorie
Sicherheit in der Anwendung von Berechnungsverfahren der Plastizitätstheorie: Statische und kinematische Verfahren

Plan und Lerninhalt:

Festigkeitslehre 2: Plastizitätstheorie

  • Linear elastisch-plastisches Materialverhalten
  • Plastische Querschnittswiderstände bei Biegung, Querkraft und Torsion sowie bei kombinierter Beanspruchung (Interaktionen); homogene Querschnitte und Verbundquerschnitte
  • Plastische Berechnung von Balken auf der Grundlage der Grenzwertsätze der Plastizitätstheorie: statische Methode und Mechanismusmethode, Traglastberechnung
Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja
Uebung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja