MODULBESCHREIBUNG

Ökologie 1

Kurzzeichen:
M_Ök1
Durchführungszeitraum:
HS/17-HS/19
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:
Verantwortliche Person:
Kytzia Susanne
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Raumplanung STD_09(Empfohlenes Semester: 1)
Standard-Modul für Raumplanung STD_14(Empfohlenes Semester: 1)
Standard-Modul für Stadt-, Verkehrs- und Raumplanung STD_17(Empfohlenes Semester: 1)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Umwelt und Ökologie / 4 Punkte
Umwelt und Ökologie / 4 Punkte
Umwelt und Ökologie / 4 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 120 Minuten

Kurse in diesem Modul

Siedlungswasserwirtschaft

Kurzzeichen:
SiWaWi
Lernziele:
  • Erkennen der Handlungsmöglichkeiten und des Handlungsbedarfs für eine nachhaltige Siedlungswasserwirtschaft
  • Fähigkeit mit Fachleuten der Siedlungswasserwirtschaft und des Wasserbaus zusammenzuarbeiten und Planungen koordinierend durchzuführen.
Plan und Lerninhalt:

Grundlagen:
• Bedeutung der SWW für die Umwelt und Gesellschaft
• Hydrologie und Wasserkreislauf: global und siedlungsspezifisch
• Niederschlags- und Abflussgrössen mit Auftretenswahrscheinlichkeiten
• Versagensrisiko

Siedlungsentwässerung:
• Entwässerungsverfahren, Entwässerungsplanung (GEP, VGEP, REP)
• Abwasserreinigung:
o Ziele und Anforderungen
o Komponenten einer ARA mit ihren Funktionsweisen
o Organisation, Kosten und Finanzierung

Wasserversorgung:
• Überblick: Kenntnisse über Wasserbeschaffenheit-, -bedarf, -vorkommen, -gewinnung, -aufbereitung, -speicherung und –verteilung sowie Grundwasserschutzvorkehrungen
• generelle Wasserversorgungsplanung
• Organisation, Kosten und Finanzierung

 
Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja

Energie und Umwelt 1

Kurzzeichen:
EU1
Lernziele:
Grundlagenvermittlung in den Bereichen: Energienutzung und Umweltbelastung; Energie- und umweltpolitische Zielsetzungen der Schweiz, internationale Strategien im Bereich Energie, Klima und Ozonschädigung der Stratosphäre sowie bauphysikalische Grundlagen, Grundlagen der Thermodynamik, Energie im Hochbau, Schallschutz
Plan und Lerninhalt:
Geschichte der Energie
Energiebedarf und Energieeffizienz
Treibhauseffekt und globale Ressourcen
Luftschadstoffe und Ozonloch
Schweizerische und Internationale Energie- und Umweltpolitik
Einführung in die Bauphysik
Wärmedurchgang (U-Wert), Wärmebrücken
Dampfdiffusion und Feuchte
Schallschutz
Heizgradtage und Energiekennzahlen
Energiebedarf des Gebäudes (SIA 380/1)
Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja