MODULBESCHREIBUNG

Freiraumplanung 3 (2017)

Kurzzeichen:
M_FP3
Durchführungszeitraum:
HS/17-HS/19
ECTS-Punkte:
2
Lernziele:


 

Verantwortliche Person:
Karn Susanne
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_12(Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_14(Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_18(Empfohlenes Semester: 3)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Profilmodule Landschaftsarchitektur / 2 Punkte
Profilmodule Landschaftsarchitektur / 2 Punkte
Profilmodule Landschaftsarchitektur / 2 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 60 Minuten

Kurse in diesem Modul

Freiraumentwicklung in urbanen Gebieten

Kurzzeichen:
FpUG
Lernziele:

Prozesse der Freiraumentwicklung kennen, Verkehrsplanerische Grundlagen kennen

    Plan und Lerninhalt:

    Sie lernen und verstehen:

    • Neue Freiräume und Akteure der Freiraumentwicklung für urbane Gebiete (z.B. verdichteter Freiraum, Mehrfachnutzung von Freiraum, Urbane Gärten und Urbane GärtnerInnen)
    • Lineare Freiräume
    • Grundlagen der Verkehrsraumgestaltung, Parkierung und Verkehrsplanung (siedlungsverträglicher Verkehr)
    • Theorie des Raumes und der Raumproduktion durch die Benutzenden
    • Freiräume als Entwicklungsprozess zwischen top down und buttom up (von grossen Projekten bis zu kleine Interventionen)

     

    Sie werden fähig sein:

    • Innovative Ansätze für Freiräume zu entwickeln
    • Zeit und Prozesse der Freiraumentwicklung einzubeziehen
      Kursart:

      (Durchführung gemäss Stundenplan)

      Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
         - Max. Teilnehmer: 72
         - Harte Grenze: ja

      Übergangsregelungen:
      Planungsgrundlagen 1 / Verkehr 1 (M_PG1VK1 / R) (HS/09-HS/16)