MODULBESCHREIBUNG

Landschaft 1

Kurzzeichen:
M_La1
Durchführungszeitraum:
FS/18-FS/20
ECTS-Punkte:
6
Lernziele:
  • Grundkenntnis erlangen zu Begriff und Verständnis von ‚Landschaft‘

  • Die Politiken, Instrumente und Methoden zur Planung und Gestaltung grosser Räume und zur Steuerung der Landschaftsentwicklung in ihren Grundzügen kennenlernen und verstehen

  • Erlangen und Vertiefen von Kenntnissen für den Einsatz von Geodaten und GIS in der Landschaftsarchitektur und der Raumplanung
Verantwortliche Person:
Schmitt Hans-Michael
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_05(Empfohlenes Semester: 2)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_12(Empfohlenes Semester: 2)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_14(Empfohlenes Semester: 2)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_18(Empfohlenes Semester: 2)
Standard-Modul für Raumplanung STD_14(Empfohlenes Semester: 2)
Standard-Modul für Stadt-, Verkehrs- und Raumplanung STD_17(Empfohlenes Semester: 2)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Grundlagenmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte
Grundlagenmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte
Grundlagenmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte
Grundlagenmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte
Natur und Landschaft / 4 Punkte
Visuelle Kommunikation / 2 Punkte
Natur und Landschaft / 4 Punkte
Visuelle Kommunikation / 2 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 150 Minuten

Während des Semesters:

Übungsarbeit während des Semesters

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Gewichtung:

66.6% Kurs La1: 30% Übungsarbeit während des Semesters, 70% schriftliche Prüfung
33.3% Kurs Gis1: schriftliche Prüfung

Bemerkungen:

Schriftliche Prüfung während der Prüfungssession:
60 Min. Kurs Grundlagen Landschaft
90 Min. Kurs Geodaten und GIS 1

Kurse in diesem Modul

Geodaten und GIS 1

Kurzzeichen:
GeoGis1
Lernziele:
  • Sie kennen die Bedeutung von Geodaten in der Landschaftsarchitektur und Raumplanung
  • Sie sind in der Lage, Geodaten zu recherchieren, kennen die wichtigsten Geodatenformate und –dienste, Webservices und Exportmöglichkeiten und können die Geodateninfrastruktur der HSR nutzen
  • Sie wenden die GIS-Software ArcGIS als praxis-orientiertes Arbeitswerkzeug zur Entscheidfindung in raum- und landschaftsplanerischen Projekten an

Im Einzelnen können Sie

  • den Aufbau und die Struktur von Raster- und Vektordaten erläutern
  • die Bedeutung von Metadaten aufzeigen und können daraus die wichtigsten Informationen des jeweiligen Datensatzes ablesen
  • Pläne in ArcGIS korrekt erstellen und dabei auf bestehende Geodaten zurückgreifen
  • Eigene Daten in ArcGIS erzeugen, darstellen und einfache Analysen durchführen und die durchgeführten Schritte mit eigenen Worten beschreiben
  • kartographischen Regeln anwenden, um Symbolisierungen thematisch korrekt anzuwenden
Plan und Lerninhalt:
  • Grundlagen zu Geodaten und GIS
  • Fallbeispiele, Werkstattberichte, Workshops
  • Geodaten organisieren, erfassen und darstellen
  • Praxisorientiertes Arbeiten am GIS-System (ArcGIS); GIS zur Analyse von Raum und Landschaft; GIS zur Entscheidfindung raumwirksamer Planungen und Projekte
  • Rechtliche Aspekte betreffend GIS und Geodaten
  • GIS und Geodaten im Internet
Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Uebung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Visuelle Kommunikation 3 (M_VisKom3) (WS/05-HS/07)
Visuelle Kommunikation 3 (M_VisKom3) (HS/08-HS/16)
GIS 1 (Übergang) (U_GIS1) (HS/17)
GIS (Übergang) (U_GIS) (HS/17)

Grundlagen Landschaft

Kurzzeichen:
GruLa
Lernziele:
  • Grundverständnis zum Begriff ‚Landschaft‘ und zur Entstehung und Entwicklung von Landschaft
  • Grundkenntnisse zu den Anforderungen und Vorgehensweisen zur Planung und Projektierung in grossen Räumen
  • Grundkenntnisse zu den Politiken und Instrumente der Landschaftsentwicklung
  • Grundkenntnisse zum Erfassen und Bewerten von Landschaft, des Landschaftsbildes und der Erholungsqualität
Plan und Lerninhalt:
  • Begriff und Dimensionen der Landschaft
  • Landschaftsgeschichte und –entwicklung
  • Einführung in die Instrumente und Methoden zum Erfassen und Bewerten von Landschaft
  • Aufgaben, Ziele und Inhalte der Landschaftsarchitektur
  • Überblick zu den Politiken und Instrumenten der Landschaftsentwicklung: Landschaftspolitik, Raumplanungspolitik und -instrumente, Naturschutzpolitik, Gewässerpolitik, Umweltpolitik; Sektoralgesetzgebungen (Landwirtschaftspolitik, Waldpolitik)
  • Grundzüge der Natur-, Heimat- und Landschaftsschutzgesetzgebung (Entwicklung, Inventare, Konzepte, Vollzug, Finanzierung)
  • Grundzüge der Raumplanungspolitik und deren Instrumente für die Landschaftsentwicklung
  • Arbeitsschritte der Landschaftsplanung (SIA 105, Kap. 4.1), Zielbildung in der Landschaftsplanung
  • Methoden zum Erfassen und Bewerten des Landschaftsbildes und der Erholungsqualitäten
Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 36
   - Harte Grenze: ja
Uebung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Landschafts-; Freiraum-; Städteplanung 1 (M_LpFpSp1) (SS/06-SS/07)
Landschaftsplanung 1 - Landschaftpflege und Landschaftsplanung verstehen (M_La1) (FS/17)
Landschaftsplanung 1 (M_Lp1) (FS/08-FS/16)