PDF

MODULBESCHREIBUNG

Landschaftsgestaltung 2

Kurzzeichen:
M_LaGes2
Durchführungszeitraum:
HS 2018 - HS 2018
ECTS-Punkte:
6
Lernziele:
  • Landschaftsgestalterische Problemstellungen und Ziele kennen lernen
  • Fachliche Komplexität von landschaftsgestalterischen Aufgabenstellungen einschätzen können
  • Landschaftsgestalterische Aufgaben in Plaungsabläufe einordnen lernen
  • Überblick über die Vorgehensweisen in interdisziplinären Teams
  • Grundkenntnisse zur Technik im Landschaftsbau erwerben
  • Überblick über Ihnhalt und Methodik der LBP / Landschaftspflegerischen Begleitplanung

 

Verantwortliche Person:
Thomas Oesch
Empfohlene Module:
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Modultyp:
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur (Standard 12) (Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Landschaftsentwicklung und Gestaltung (Standard 12)
Standard-Modul für Planung und Entwurf urbaner Freiräume (Standard 12)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur (Bachelor 14) (Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Landschaftsentwicklung und Gestaltung (Bachelor 14)
Standard-Modul für Planung und Entwurf urbaner Freiräume (Bachelor 14)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur (Bachelor 18) (Empfohlenes Semester: 3)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Landschaftsarchitektur (Standard 12)
Kernmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte
Landschaftsentwicklung und Gestaltung (Standard 12)
Planung und Entwurf urbaner Freiräume (Standard 12)
Landschaftsarchitektur (Bachelor 14)
Kernmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte
Landschaftsentwicklung und Gestaltung (Bachelor 14)
Planung und Entwurf urbaner Freiräume (Bachelor 14)
Landschaftsarchitektur (Bachelor 18)
Kernmodule Landschaftsarchitektur / 6 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während des Semesters:

Bewertung von 2 Projektarbeiten zu je 50 % (1 Präsentation der Gruppenarbeit, 1 Einzelarbeit als Plan)

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Kurse in diesem Modul

Gestalten im landschaftlichen Kontext 1

Kürzel:
GelaK1
Lernziele:
  • Grundsätze des skizzenhaften Entwerfens in der nicht bebauten Landschaft

  • Kenntnis der Verfahren und Abläufe der landschaftspflegerischen Begleitplanung

  • Planerische Methodik und Projektphasen nach sia anwenden,

  • Schonung der natürlichen Ressourcen, unter Einbezug der Aspekte der Nachhaltigkeit

  • Kennen und Anwenden der Parameter des Landschaftsbaus, mit angepassten Bauweisen und Materialien

Plan und Lerninhalt:
  • Übung 1: Eingliedern von grossen Kubaturen oder von Infrastrukturanlagen in die Landschaft (Gruppenarbeit)

  • Übung 2: Gestalten mit den dynamischen Prozessen am Wasser (Einzelarbeit)

Kursart:
Uebung mit 4 Lektionen pro Woche
Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
Beschreibung erzeugt: 2018-12-14 12:00:10
Letzte Moduländerung: 2017-12-04 16:42:52
Modul-Id: 31499 (Vorgänger)
Status: aktiviert