MODULBESCHREIBUNG

Mathematik 1

Kurzzeichen:
M_MATHE1
Durchführungszeitraum:
HS/18-HS/19
ECTS-Punkte:
6
Lernziele:

Methodenkompetenzen:

Die Teilnehmenden können:

  • Einfache naturwissenschaftliche Sachverhalte in mathematische Modelle überführen und lösen
  • Optimierungsaufgaben erkennen und im Falle einer Dimension formulieren und mit Hilfe der Ableitung lösen
  • Funktionen mit Hilfe von Graphen veranschaulichen und interpretieren
  • Gebräuchliche statistische Darstellungen kritisch zu beurteilen, sowie potentielle Fehler und Missbräuche leichter zu durchschauen

Selbstkompetenzen:

Die Teilnehmenden können:

  • Umgangssprachlich, vage formulierte Probleme in eine mathematisch präzise Formulierung überführen
  • Kleinere statistische Anwendungsprobleme mit eigenen Daten selbst zu lösen

Sozialkompetenzen:

Die Teilnehmenden können:

  • Eine exakte Sprache verwenden, um mit Kollegen über den Lösungsweg eines mathematisch, naturwissenschaftlichen Sachverhalts zu diskutieren
  • Bei größeren statistischen Anwendungsprobleme sinnvoll mit Statistiker/innen zusammen zu arbeiten

 

Verantwortliche Person:
Augenstein Oliver
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Basis-Pflichtmodul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_18(Empfohlenes Semester: 1)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Ingenieurkompetenzen / 6 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 180 Minuten

Kurse in diesem Modul

Mathematische Grundlagen 1

Kurzzeichen:
Mathe1
Lernziele:

Die Teilnehmenden können:

  • Einfache Gleichungen, die aus elementaren Funktionen aufgebaut sind lösen
  • Aus elementaren Funktionen aufgebaute Terme von Hand ableiten und in einfachen Fällen integrieren
  • Graphen von Funktionen darstellen und interpretieren
  • Funktionen mit Hilfe von Kurvendiskussionen analysieren
  • Die Bedeutung von Ableitung und Integral in mathematisch naturwissenschaftlichen Aufgaben erklären
Plan und Lerninhalt:
  • Definition einer Funktion und ihrer Umkehrfunktion
  • Eigenschaften von Funktionen
  • Grad- und Bogenmass
  • Rechengesetze, Funktionsgraphen und Einsatzgebiete von Polynomen und elementaren Funktionen
  • Umformen von Termen und Lösen von Gleichungen, die aus elementaren Funktionen bestehen
  • Differential- und Integralrechnung reellwertiger Funktionen in einer Variable
  • Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung
  • Anwendungen der Differential- und Integralrechnung
Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 3 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 36
   - Harte Grenze: ja
Uebung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Mathematik 1 (M_MATH1) (HS/14-HS/17)

Statistik

Kurzzeichen:
Stati
Lernziele:

Die Teilnehmenden können:

  • Kleinere statistische Anwendungsprobleme mit eigenen Daten selbständig lösen
  • Bei größeren statistischen Anwendungsproblemen sinnvoll mit Statistiker/innen zusammenarbeiten
  • Statistische Auswertungen in anderen wissenschaftlichen Arbeiten in den Grundzügen verstehen
  • Gebräuchliche statistische Darstellungen kritisch beurteilen, sowie potentielle Fehler und Missbräuche leichter durchschauen
Plan und Lerninhalt:
  • Deskriptive Statistik:
    Häufigkeiten, empirische Verteilungsfunktion, Darstellung, Kennziffern für Lage- und Streuungsparameter, Korrelation, Regression
  • Kombinatorik/Wahrscheinlichkeitsrechnung:
    Wahrscheinlichkeiten, Dichte- und Wahrscheinlichkeitsverteilungen, Erwartungswert, Varianz, Zentraler Grenzwertsatz
  • Induktive Statistik:
    Zufallsstichprobe, Schätz- und Testverfahren, Signifikanzniveau, Konfidenzintervall, Hypothesentest
Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja
Uebung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Statistik (WING) (M_STAT) (FS/15-FS/18)