MODULBESCHREIBUNG

Experimentieren und Evaluieren für Informatik (V)

Kurzzeichen:
M_ExEvVirt
Durchführungszeitraum:
FS/19-FS/20
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:
Informatiklösungen beziehen immer öfter statistisch streunende Eingangsdaten ein, seien es online Messdaten  via Sensoren, Ergebnisauswertungen von Simulationsläufen oder Fragen der Datenerfassung zur Modellierung komplexer Systeme. Den Studierenden soll vermittelt werden, wie solche Daten zu erfassen, zu interpretieren sind und wie sie die Gültigkeit solcher Daten durch Plausibilitätschecks prüfen können.
Verantwortliche Person:
Rinkel Andreas
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Äquivalente Module:
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Informatik STD_14(Empfohlenes Semester: 2)
Bemerkungen:

Die Übungen zu der Vorlesung werden „online“ betreut, wozu am Freitagnachmittag ein Online-Meeting stattfindet. Fragen zu den Übungen werden besprochen. Bis zu diesem Online-Meeting sollten Sie die Aufzeichnung der entsprechenden Vorlesung angeschaut haben.

Diese Unterrichtsform richtet sich an Studierende mit einer Berufstätigkeit von mindestens 50 %.

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Mathematik / 4 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 120 Minuten

Kurse in diesem Modul

Experimentieren und Evaluieren für Informatik (virtuell)

Kurzzeichen:
ExEvVirt
Lernziele:

Nach Abschluss der Veranstaltung sollten Sie solide Grundkenntnisse der:
– Experimentplanung
– Fehlerbewertung und Fehlerfortpflanzung
– Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung
– Datenerfassung, -aufbereitung und -beschreibung
– Bewertung und Interpretation der  Experimentergebnisse
– Zeitreihenanalyse
– Analyse von Zusammenhängen zwischen Merkmalen
– DoE (Design of Experiments)

haben.
Und Sie können die verschiedenen Verfahren in kleinen Aufgaben anwenden.

Plan und Lerninhalt:
  1. Einführung in die Experimentplanung und die Bedeutung der Statistik, Fehlerbewertung und Fehlerrechnung
  2. Statistische Grundbegriffe und  Ablauf der statistischen Untersuchung
  3. Wahrscheinlichkeit und Kombinatorik
  4. Häufigkeitsverteilungen und ihre Parameter
  5. Zufallsvariable und die wichtigsten theoretischen Verteilungen
  6. Grundlagen der schliessenden Statistik: Chancen und Risiken, Auswahlverfahren
  7. Grundlagen der schliessenden Statistik: Stichprobenverteilungen und-funktionen
  8. Schätzverfahren
  9. Testverfahren
  10. Verhältnis- und Indexzahlen
  11.  Zeitreihenanalyse
  12. Zusammenhang zwischen zwei Merkmalen
  13. Einführung und Übersicht in DoE (Design of Experiments)
Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 126
   - Harte Grenze: ja
Uebung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja