MODULBESCHREIBUNG

Landschaftsökologie 1a

Kurzzeichen:
M_LÖ1a
Durchführungszeitraum:
HS/19
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:
  • Geomorphologisches, geologisches und bodenkundliches Grundwissen erwerben und als Schlüssel zum Verständnis der heutigen Landschaftsformen verstehen
  • Geologie und Böden als Standortfaktoren für die Nutzung der Landschaft kennen und in Planungs- und Gestaltungsaufgaben einbeziehen

 

Verantwortliche Person:
Joshi Jasmin
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_12(Empfohlenes Semester: 1)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_14(Empfohlenes Semester: 1)
Standard-Modul für Landschaftsarchitektur STD_18(Empfohlenes Semester: 1)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Grundlagenmodule Landschaftsarchitektur / 4 Punkte
Grundlagenmodule Landschaftsarchitektur / 4 Punkte
Grundlagenmodule Landschaftsarchitektur / 4 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 90 Minuten
Zulassungsbedingungen zur Prüfung:
Testate der Übungen

Gewichtung:

Gewichtung der einzelnen Leistungsbewertungen:

50% Bodenkunde
50% Geologie

Bemerkungen:

Kurse in diesem Modul

Bodenkunde

Kurzzeichen:
BK
Lernziele:
  • Den Aufbau der Böden verstehen und die Eigenschaften von Böden herleiten können
  • Die Klassifikation der Böden der Schweiz kennen und als Grundlage für Bodenbewertung und Nutzungseignung in die Planung einbeziehen
Plan und Lerninhalt:

Bodenkunde:
Untersuchen/analysieren von Böden; Entstehung und Aufbau des Bodens; Eigenschaften von Böden; Klassifikation von Böden;
Bodenkarten und ihre Anwendung (Bodenbewertung, Nutzungseignung); Gefährdung und Schutz des Bodens

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 36
   - Harte Grenze: ja
Uebung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja

Geologie und Klima

Kurzzeichen:
Geo
Lernziele:
  • Geologie und Geomorphologie als Grundlage für die Landschaftsentstehung begreifen
  • Geologische und geomorphologische Fachsprache zum Verständnis fachspezifischer Literatur beherrschen
  • Landschaftsbeschreibungen aus geomorphologischer und geologischer Sicht verfassen könnnen
  • Grundlagen der Klimatologie begreifen
  • Klimaregionen der Schweiz und ihre landschaftsökologischen Wirkungen kennen
Plan und Lerninhalt:

Klimatologie:

  • Wichtige Begriffe wie Klima, Wetter, usw. 
    ​kontinentales und ozeanisches Klima vorstellen
  • Anwendungen von Klimadiagrammen und Interpretaion aus landschaftsökologischer Sicht üben
  • Klimaregionen der Schweiz (Übersicht)

Geomorphologie:
Entstehung von Landschaftsformen; Prozessverständnis; Gefahrenkarten;
Geologie:  Mineralien und Gesteine, Erdgeschichte; Geologie der Schweiz (Übersicht);

Berufsbezogene Anwendungsbeispiele aus den FAchbereichen Geologie und Geomorpholige

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 36
   - Harte Grenze: ja
Uebung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja