MODULBESCHREIBUNG

Landschaftsökologie 1, Land- und Waldwirtschaft

ECTS-Punkte:
6
Lernziele:
  • Die Landschaft als komplexes System begreifen, dessen Bausteine die Oekosysteme sind
  • Die Landschaft als Lebensraum von Tierarten mit Ihren Mobilitätsansprüchen sehen
  • Grundlagen der Landwirtschaft und Waldwirtschaft kennen und das Verständnis für die Anliegen der Nutzer fördern
  • Zur Zusammenarbeit mit Tierökologen, mit Agronomen und Landwirten, mit Forstingenieuren und Förstern befähigen

Kurse in diesem Modul

Landschaftsökologie 1 :

Landschaftsökologie

  • Landschaft als System
  • Modelle zu Landschaft: Inseltheorie, Metapopulationstheorie, Mosaikkonzept, Mosaikzykluskonzept, Strategien nach Hampicke
  • Biotopverbund und Vernetzungsprojekte

Grundlagen der Tierökologie

  • Die Landschaft als Lebensraum von Tierarten und ihrer Mobilitätsansprüche
  • Artenkenntnis und Lebensraumansprüche gut beobachtbarer  und für die Landschaftsplanung aussagekräftiger Tiergruppen: Vögel, Amphibien, Schmetterlinge, Heuschrecken
  • Inventare, Rote Listen, Indikatorarten, Ziel- und Leitarten
Vorlesung mit 1 Lektionen pro Woche
Uebung mit 1 Lektionen pro Woche
Landwirtschaft:

Überblick über Situation und Entwicklung der Landwirtschaft. Ziele der Agrarpolitik und der Steuerungsmassnahmen. Ackerbau: Kulturen, Standort, Fruchtfolgen, Bewirtschaftungssysteme. Wiesenbau und Weidenutzung. Vegetationsökologie der Wiesen und Weiden. Interpretation von Nutzungseignungskarten. Nachhaltige Landwirtschaft und die Auswirkungen des ökologischen Ausgleichs.

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
Waldwirtschaft:

Funktionen des Waldes, Forstgeschichte, Waldgesetz, Naturwälder – Wirtschaftswälder, Waldbau, Ertragskunde, forstliche Planung, Forstorganisation, Forsttechnik und –erschliessung, Naturschutz im Wald, Wald und Wild.

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
Disclaimer

Diese Beschreibung ist rechtlich nicht verbindlich! Weitere Informationen finden Sie in der detaillierten Modulbeschreibung.