MODULBESCHREIBUNG

Führungskommunikation im internationalen Arbeitsmarkt

ECTS-Punkte:
4
Lernziele:

Kurse in diesem Modul

Interkulturelle Kommunikation :

Entwicklung interkultureller Sensibilität

Reflexion eigener und fremder kultureller Werte und Normen und ihre Auswirkung auf die berufliche Zusammenarbeit 

Dynamik interkultureller Kommunikationssituationen:

  • Stereotypen und Vorurteilsbildung, Beurteilungsfehler, Kommunikations-, Verhandlungs- und Konfliktstile
  • Herausforderungen der internationalen Personalentsendung
  • Kennenlernen von Methoden zur Beschreibung von Kulturen, z.B. Kulturdimensionen, Kulturstandards, Kulturstile

Erweiterung des eigenen Handlungsrepertoires

Interkulturelle Kommunikationssituationen produktiv gestalten, z.B. im Rahmen von realitätsgerechten Rollenspielen bzw. innterhalb der Projektarbeit

Seminar mit 2 Lektionen pro Woche
Führungskommunikation für IngenieurInnen:

Formale Kommunikationssituationen in Organisationen kennen lernen

  • Formale Gesprächsformen in Organisationen, wie z.B. Einstellungsgespräche, Zielvereinbarungsgespräche, Leistungsrückmeldung, Jahresmitarbeitergespräche, Beurteilungsgespräche, Rückkehrgespräche, Entlassungsgespräche, etc.
  • Führung als rollenbezogene Kommunikation

Formale Gesprächssituation produktiv gestalten

  • Gesprächsleitfäden für die einzelnen Situationen kennen und nutzen
  • In den einzelnen Situationen aktiv werden, z.B. in Form von realitätsgerechten Rollenspielen

 Führungskommunikation schriftlich

Seminar mit 2 Lektionen pro Woche
Disclaimer

Diese Beschreibung ist rechtlich nicht verbindlich! Weitere Informationen finden Sie in der detaillierten Modulbeschreibung.