MODULBESCHREIBUNG

Amateurfunk-Praktikum 1

ECTS-Punkte:
2
Lernziele:

Sie erwerben die im Amateurfunk notwendigen Kenntnisse in Elektronik, Hochfrequenztechnik sowie Antennentechnik ergänzend zu den Grundlagenvorlesungen. Zusätzlich machen sich die Studierenden mit den Regelungen des Amateurfunks vertraut und lernen ihre Rechte und Pflichten als zukünftige Lizenzinhaber kennen.

Sie lernen die im Amateurfunk genutzten Fachbegriffe kennen und machen sich mit dem Ablauf verschiedener Arten der Amateurfunkkommunikation (Sprache, Morse, Digital) vertraut. Nach Abschluss des Modules haben die Studierenden die Möglichkeit, die HB9-Lizenzprüfung abzulegen. Dies erfolgt aber ausserhalb der HSR auf eigene Kosten und Initiative. Das Erlernen des Morse-Codes ist freiwillig. Begleitend dazu bauen die Teilnehmenden einen Amateurfunkempfänger selbst auf.

Sie legen die Grundlagen für das Amateurfunk-Praktikum 2.

 

Kurse in diesem Modul

Amateurfunk-Praktikum 1:

Grundlagen Elektrotechnik

Konzessionsvorschriften

QSO

Abkürzungen

Bandbreiten und Sendearten

Frequenzbereiche

Schutzmassnahmen

Leitungen und Antennen

Wellenausbreitung

Sender und Empfänger

Messtechnik

 

Änderungen vorbehalten

Praktikum mit 2 Lektionen pro Woche
Disclaimer

Diese Beschreibung ist rechtlich nicht verbindlich! Weitere Informationen finden Sie in der detaillierten Modulbeschreibung.