Modulbeschreibung

Logistik und Supply Chain Management

Kurzzeichen:
M_LOGIST
Durchführungszeitraum:
HS/16-HS/20
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:

Fachkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• Die typischen Aufgaben des Einkaufs und deren Einfluss auf das Gesamtunternehmen identifizieren (Kostenanalysen, Verhandlungen, Strategien)
• Die Schnittstelle Einkauf/Gesamtorganisation gestalten (Lieferantenportfolio, Make-or-Buy)
• Logistische Gestaltungsmassnahmen kennen und umsetzen (Netzwerke, Transport)
• Die Wertschöpfungsprozesse gesamtheitlich betrachten und optimieren (Kollaboration, Nachhaltigkeit, IT)
• Ziel- und Messgrössen für die Supply Chain festlegen (Qualität, Risiko)

Methodenkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• Fachterminologie des Supply Chain Management beherrschen.
• Industrielle Wertschöpfungsprozesse anhand ausgewählter Methoden analysieren.
• das erlernte Wissen nutzen, um Verbesserungspotentiale in der Supply Chain zu erkennen.

Selbstkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• In komplexen Fallstudien ihren persönlichen Zeitaufwand realistisch planen und den Zeitplan einhalten.
• Sich positionieren, was ihre Haltung zu Stabilität und Dauerhaftigkeit von Beziehungen in der Supply Chain angeht.

 

Sozialkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• In komplexen Fallstudien im Team die arbeitsteilige Aufgaben realistisch planen und im Team Konflikte bei individuellen Abweichungen lösen.

 

Verantwortliche Person:
Luban Katharina
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Fachmodul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_14(Empfohlenes Semester: 5)
Fachmodul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_15(Empfohlenes Semester: 5)
Fachmodul für Wirtschaftsingenieurwesen U14_15(Empfohlenes Semester: 5)
Fachmodul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_18(Empfohlenes Semester: 5)
Fachmodul für Wirtschaftsingenieurwesen U_18(Empfohlenes Semester: 5)

Kurse in diesem Modul