Modulbeschreibung

Industrieprojekt-4 Prototyping & Optimierung

Kurzzeichen:
M_PROTOTYP
Durchführungszeitraum:
FS/16-FS/22
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:

Fachkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• Komponentenbestellung und -abnahme
• Montage (handwerklich)
• Testplan erstellen mit Absicht und erwarteten Ergebnissen bzw. Schlussfolgerungen
• Prototypentests
Die Studierenden koordinieren:
• Durchführung und Dokumentation der Änderungen an Plänen und Prototyp
Serienplanung mit:
• Wahl der Fertigungsverfahren
• Entsprechende Anpassung von Konstruktion und Zeichnungen
• Montagekonzept  & Integrationsplanung
• Detaillierter Businessplan mit Absatz- und Cash-Flow-Planung
• Geschäftsmodell

 

Methodenkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• Multiprojektmanagement

 

Selbstkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• Optimale Zeitaufteilung zwischen mehreren Projekten
• Koordination
• Übersicht bei Prototyptests und kompetentes Verhalten bei Testproblemen

 

Sozialkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• Verhandlung mit Lieferanten und internen Stellen

Verantwortliche Person:
Loichinger Albert
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_14(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_15(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Wirtschaftsingenieurwesen U14_15(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_18(Empfohlenes Semester: 4)
Standard-Modul für Wirtschaftsingenieurwesen U_18(Empfohlenes Semester: 4)
Pflichtmodul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_21(Empfohlenes Semester: 4)

Kurse in diesem Modul