Modulbeschreibung

Mobilkommunikation Architektur und Protokolle

Kurzzeichen:
M_MoKomAP
Durchführungszeitraum:
nicht durchgeführt
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:

Die Studierenden erhalten eine umfassende Einführung in den Bereich der mobilen Kommunikation aus Sicht der Informatik. Hierzu gehören der Aufbau und die Funktionsweise eines mobile Netzes, sowie das Aufzeigen von möglichen neuen mobilen Diensten und Anwendungen.
Im ersten Teil der Veranstaltung wird die Entwicklung des Mobilfunknetzes von den Anfängen des GSM-Netzes über GPRS, UMTS, bis hin zum LTE und EPC aufgezeigt. Neben der Telefonie und Datenübertragung werden Anwendungen wie Polycom und Cell Broadcatsting erläutert.
Im zweiten Teil der Veranstaltung (in Planung) werden neue Ansätze der Mobilfunkarchitektur erläutert und diskutiert, z.B. IP Multimedia Subsystem (IMS), Unterschiede zwischen der 3GPP Standardisierungswelt und deren praktischer Umsetzung, Operational Support Systems (OSS)/Business Support Systems (BSS), Service Chaining, Architektur und Anwendungsmöglich-keiten von Software Defined Networking (SDN) und Network Function Virtualization (NFV) im Mobile Core

Der/Die Studierenden sind anschließend in der Lage im Betrieb und der Planung von Mobilfunknetzen mitzuwirken sowie neue Dienste auf Basis von Funknetzen zu entwerfen

Verantwortliche Person:
Rinkel Andreas
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Elektrotechnik STD_05(Keine Semester Empfehlung)
Standard-Modul für Elektrotechnik STD_14(Keine Semester Empfehlung)
Standard-Modul für Informatik STD_05(Empfohlenes Semester: 6)
Standard-Modul für Informatik STD_11(Empfohlenes Semester: 6)
Standard-Modul für Informatik STD_14(Keine Semester Empfehlung)

Kurse in diesem Modul