Modulbeschreibung

Modellbildung und Simulation

Kurzzeichen:
M_SIMUL
Durchführungszeitraum:
HS/16-HS/20
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:

Fachkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• Prozesse analysieren und modellieren    
• Mit Modellen in praktischen Simulationen experimentieren
• Simulationsergebnisse statistisch untersuchen und auswerten


Methodenkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• Aus mehreren bekannten Simulationsmodellen das in der spez. Situation geeignete auswählen
• Simulationsergebnisse (auch statistisch) interpretieren


Selbstkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• Den Aufwand, Kosten und Nutzen von Simulationen einschätzen
• Die eigenen Stärken und Schwächen im Simulationsprozess erkennen

 

Sozialkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• Bei der Erstellung des Projektmodells effektiv zusammenarbeiten

Verantwortliche Person:
Rinkel Andreas
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_15(Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Wirtschaftsingenieurwesen U14_15(Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_18(Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Wirtschaftsingenieurwesen U_18(Empfohlenes Semester: 3)

Kurse in diesem Modul