Modulbeschreibung

International Study Week

Kurzzeichen:
M_WEEK
Durchführungszeitraum:
FS/20-FS/21
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:

Fachkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• Volkswirtschaftliche Aspekte des Gastlandes identifizieren(wichtigste Kennzahlen, Handelspartner, internationaler Güteraustausch)
• Aktuelle industrielle Problemstellungen des Gastlandes analysieren und mit bekannten Problemstellungen vergleichen.
• Kulturelle Unterschiede, Sitten und Verhaltensregeln des Gastlandes aufdecken.

Methodenkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• Das angeeignete Grundwissen aus den früheren Semestern in einem internationalen Kontext einsetzen und vernetzen
• Erlernte Vorgehensweisen unter ungewohnten Rahmenbedingungen anwenden.

Selbstkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• Für andere Kulturen und Arbeitsweisen Verständnis aufbringen.
• Kulturelle Faktoren bei der Planung und Durchführung von Aufgaben berücksichtigen.
• Trotz ungewohnter und vielleicht unerwarteter Einflüsse verwertbare Arbeitsergebnisse erzielen.

Sozialkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:
• Bereitschaft aufbauen, verschiedene Verhaltensweisen zu respektieren und das eigene Verhalten entsprechend anzupassen.
• Ihre Kommunikationsfähigkeit in internationalem Umfeld ausbauen.

Verantwortliche Person:
Luban Katharina
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:

Gleichzeitige Anmeldung zu BAWVOR mindestens erforderlich

Englisch Level B2 - das Modul wird in englischer Sprache durchgeführt.

Skriptablage:
Modultyp:
Fachmodul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_18(Empfohlenes Semester: 6)
Fachmodul für Wirtschaftsingenieurwesen U_18(Empfohlenes Semester: 6)

Kurse in diesem Modul