MODULBESCHREIBUNG

EQ2 - Sicherheitstechnik

Kurzzeichen:
M_SITEC
Durchführungszeitraum:
HS/20
ECTS-Punkte:
2
Lernziele:

Modulziele:

  • Kennt die wesentlichen Elemente des Maschinen und Anlagenbaus
  • und kann diese berechnen und
  • kennt die Konsequenzen der Produktehaftung für diese Elemente 

Kursziele: siehe Lernziele der Kurse

Verantwortliche Person:
Gerdes Ralf
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Fachmodul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_18(Empfohlenes Semester: 3)
Fachmodul für Wirtschaftsingenieurwesen U_18(Empfohlenes Semester: 3)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Systemtechnik / 2 Punkte
Systemtechnik / 2 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 60 Minuten
Zulassungsbedingungen zur Prüfung:

Testat


Gewichtung:

 

 

Bemerkungen:

Kurse in diesem Modul

Sicherheitstechnik

Kurzzeichen:
SiTec
Lernziele:
  • Kennt die Grundlagen der Sicherheitstechnik
  • Kennt die rechtliche Grundlagen im Zusammenhang mit der Produkthaftung und Produktesicherheit
  • Kennt die Grundlagen der Maschinenrichtlinie und der Konformitätserklärung
  • Kennt die Methoden zur Risikobewertung und -minderung
  • Kennt die Grundbegriffe der funktionalen Sicherheit
Plan und Lerninhalt:

Grundbegriffe der Sicherheitstechnik

Projektgrundlagen für die Entwicklung sicherheitsgerechter Produkte

Rechtlicher Rahmen (Produktehaftung, Produktsicherheit, EU Richtlinien, Normen) Grundlagen der Bemessung nach SIA 260/261/263, Eurocode 3: Tragsicherheit und Gebrauchstauglichkeit

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

Risikobeurteilung und Risikominderung nach Norm EN ISO 12100

Konformitätserklärung und CE Kennzeichnung

Gefahrenanalyse und Risikobeurteilung und Risikominderung

Methoden der Sicherheitstechnik (Unmittelbare, mittelbare und hinweisende Sicherheitstechnik)

Funktionale Sicherheit nach EN 13849

Nach Bedarf: Auftragsabwicklung

Nach Bedarf: Einführung in das Qualitätsmanagement

 

Die Übungen legen den Schwerpunkt auf praktische Anwendungen zu den Themen, die in der Vorlesung behandelt werden. Die Übungen befassen sich mit Themen zu Konsumentenprodukten, Maschinen und Anlagen. Im Zusammenhang mit den Übungen werden das Programm rStab für die Bemessung von Tragwerken sowie das Programm SISTEMA für die Beurteilung der funktionalen Sicherheit nach EN 13849 vorgestellt und angewendet.

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja
Uebung mit 1 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja