MODULBESCHREIBUNG

Planungsgrundlagen 1

Kurzzeichen:
M_PlaGru1
Durchführungszeitraum:
FS/21
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:

Erwerb von Grundkenntnissen der Siedlungssoziologie sowie von Anwendungs-kenntnissen in der Datenauswertung und –interpretation.

Verantwortliche Person:
Acocella Donato
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Raumplanung STD_14(Empfohlenes Semester: 2)
Standard-Modul für Stadt-, Verkehrs- und Raumplanung STD_17(Empfohlenes Semester: 2)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Raumplanung / 2 Punkte
Städtebau / 2 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während der Prüfungssession:
Schriftliche Prüfung, 60 Minuten

Gewichtung:

50 % Kurs Siedlungsszoziologie 1
50 % Kurs Planungsstatistik

Bemerkungen:

Kurse in diesem Modul

Siedlungssoziologie 1

Kurzzeichen:
SieSoz1
Lernziele:

Sie verstehen die wechselseitigen Beziehungen zwischen sozialer und räumlicher Organisation der Gesellschaft.

Sie kennen die zentralen siedlungssoziologischen Grundbegriffe und Schlüsselkonzepte. Sie kennen die Merkmale sozialen Wandels und versteht deren Wirkungen auf den Raum und die Siedlungsstruktur.  

Sie verstehen, welche Bedeutung die Menschen mit ihren Bedürfnisse und Anliegen in der Raumplanung haben und wie diese berücksichtigt werden können.

Plan und Lerninhalt:

Siedlungssoziologie und ihre Bedeutung für die Raumplanung Raumbegriffe, Sozialraumverständnis Grundbegriffe und Schlüsselkonzepte der Siedlungssoziologie Sozialökologie, Stadtmodelle, Segregation Urbanisierungsprozesse im Wandel der Zeit Soziale Struktur und sozialer und demografischer Wandel "Soziales" in der Raumplanung Partizipation in der Raumplanung

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Städtebau 1 (M_St1 / R) (HS/11-HS/16)
Planungsgrundlagen 1 (M_PlGru1 / R) (FS/18-FS/20)

Planungsstatistik1

Kurzzeichen:
PlStat1
Lernziele:

Sie kennen die Bedeutung statistischer Analysen in der Raumplanung und entsprechende Anwendungsbereiche. Sie kennen wichtige Datenquellen in der Raumplanung und könnt strukturierte Datenabfragen durchführen. Sie verstehen den Aufbau und das Vorgehen statistischer Untersuchungen in der Raumplanung und könnt planungsrelevante Fragestellungen operationalisieren. Sie können Variablen für raumplanerische Analysen definieren und Messniveaus identifizieren. Sie können Häufigkeiten, Lagemasse und Streuungsmasse berechnen, in Grafiken und Karten darstellen. Sie verstehen die Bedeutung von Indikatoren sowie von Indikatorensystemen in der Raumplanung und könnt indikatorgeleitete Untersuchungen durchführen. Sie können georeferenzierte Daten generieren und analysieren.

Plan und Lerninhalt:

Statistik und ihre Bedeutung in der Raumplanung. Grundbegriffe der Statistik. Untersuchungsdesign und Operationalisierung. Arten, Anforderungen und Funktionen von Indikatoren in der Raumplanung. Raumbezogene Indikatorensysteme. Grundlagen der deskriptiven und schliessenden Statistik. Univariate Datenanalyse (Häufigkeiten, Lage- und Streuungsmasse). Bivariate Datenanalyse (Zusammenhänge und Zusammenhangsmasse). Statistische Auswertungen mit Tabellenkalkulationsprogrammen. Darstellung statistischer Zusammenhänge in Tabellen, Grafiken und Karten. Raumanalysen und Datenauswertung mit GIS.

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Planungsgrundlagen 2 (M_PG2 / R) (HS/11-HS/16)
Planungsgrundlagen 1 (M_PlGru1 / R) (FS/18-FS/20)