MODULBESCHREIBUNG

Planungsgrundlagen 2

Kurzzeichen:
M_PlGru2
Durchführungszeitraum:
HS/20
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:

 Vertiefte Kenntnisse und methodengeleitete Analysen sozialräumlicher Zusammenhänge 

Verantwortliche Person:
Acocella Donato
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:
keine
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Raumplanung STD_14(Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Stadt-, Verkehrs- und Raumplanung STD_17(Empfohlenes Semester: 3)

ECTS-Punkte pro Kategorie

Kategorie:
Raumplanung / 2 Punkte
Städtebau / 2 Punkte

Modulbewertung

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Leistungsbewertung

Während des Semesters:

integrierende Semesterarbeit in Kleingruppen

Bewertungsart:
Note von 1 - 6

Kurse in diesem Modul

Planungsstatistik 2

Kurzzeichen:
PlStat2
Lernziele:

 Sie kennen die wesentlichen Datenquellen für raumbezogene Daten (Bund, Kanton, Gemeinde) und können Daten strukturiert auswählen. Sie kennen wichtige raumbezogene Indikatorensysteme und können diese interpretieren. Sie können verschiedene relevante Methoden zur Datenerhebung und Auswertung anwenden. Sie können kartographische Informationen interpretieren und zu Daten aufbereiten. Sie können die Ergebnisse und Erkenntnisse einer statistischen Untersuchung adressatengerecht darstellen in Text, Tabellen, Grafiken und Karten.

Plan und Lerninhalt:

 Arten, Anforderungen und Funktionen von Indikatoren in der Raumplanung Raumbezogene Indikatorensysteme Stichproben und Datenerhebung Statistische Auswertungen mit Tabellenkalkulationsprogrammen Darstellung statistischer Zusammenhänge in Tabellen, Grafiken und Karten Raumanalysen und Datenauswertung mit GIS.

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Uebung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 18
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Planungsgrundlagen 3 (M_PG3 / R) (FS/12-FS/17)

Siedlungssoziologie 2

Kurzzeichen:
SieSoz2
Lernziele:

Sie bekommen ein Verständnis von Wohnen als soziale Praxis und ihrer Bedeutung für die Raumentwicklung. Sie verstehen die Grundlagen und kennen die wichtigsten Akteure des (Schweizerischen) Wohnungsmarktes. Sie können die Merkmale des aktuellen gesellschaftlichen Wandels benennen und verstehen, wie diese mit dem Wandel von Wohnpraktiken und (neuen) Wohnformen zusammenhängen.   Sie verstehen die Bedeutung des öffentlichen Raumes für Gesellschaft und Raumentwicklung. Sie können Ursachen von Interessenskonflikten zwischen unterschiedlichen Akteursgruppen, die sich rund um den öffentlichen Raum abspielen, benennen. Sie kennen verschiedene (sozialwissenschaftliche) Verständnisse und Zugänge zu Mobilität(en) und deren Bedeutung für die Raumentwicklung.

Plan und Lerninhalt:

 Wohnen und Wohnungsmarkt Gesellschaftlicher Wandel und Wandel des Wohnens Öffentliche Räume Mobilitäten

Kursart:

(Durchführung gemäss Stundenplan)

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
   - Max. Teilnehmer: 72
   - Harte Grenze: ja

Übergangsregelungen:
Städtebau 2 (M_St2 / R) (FS/13-FS/17)