MODULBESCHREIBUNG

Recht 1 und Kulturgeschichte

ECTS-Punkte:
4
Lernziele:
  • Sie sind nach dem Besuch des Moduls fähig, grundlegende Rechtsprobleme des beruflichen Alltags als Planer zu lösen und die massgebenden Rechtsquellen und Informationen zu finden
  • Sie lernen abzuschätzen, wann professionelle juristische Beratung geboten und gegebenfalls bei wem sie einzuholen ist
  • Sie verfügen nach dem Besuch des Moduls über grundlegende Kenntnisse über das Wesen, die Ausdrucksformen sowie historische Entwicklung von Kultur
  • Sie lernen die Bedeutung kulturgeschichtlicher Grundlagen für ihr eigenes planerisches und gestalterisches Selbstverständnis kennen

Kurse in diesem Modul

Recht für Planer:
  • Begriff, Erscheinungsformen, Zweck, Entstehung und Entwicklung von Recht
  • Überblick über die verfassungs- und verwaltungsrechtlichen Grundlagen und ihre Auswirkungen auf den Berufsalltag des Planers
  • Grundzüge des Eigentumsrechts anhand des Grundeigentums
  • Das planerische Ergebnis als Rechtsgut (Urheberrecht)
  • Rechtsgeschäfte und Haftung im Berufsalltag des Planers
  • Submission

 

-

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
Grundlagen Kulturgeschichte:

Grundbegriffe Kultur (Kulturtheorie, Aesthetik, Architektur, Stil, Design, Zeit, Multikultur, Globalisierung u.a.)

Betrachtungen zu grossen Wenden innerhalb der Kulturgeschichte (Weltbilder und Lebenswelten, Renaissancen, Revolutionen, Industralisierungen, Moderne); eingebunden an dieser Stelle Teile der Architekturgeschichte (Neuzeit)

Zeitalter der Extreme (20. Jahrhundert) und aktuelle Entwicklungen, eingebunden punktueller Architektur- und Kunstbetrachtungen

Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
Disclaimer

Diese Beschreibung ist rechtlich nicht verbindlich! Weitere Informationen finden Sie in der detaillierten Modulbeschreibung.