Modulbeschreibung

Regelungstechnik und Automation

ECTS-Punkte:
4
Lernziele:

Fachkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:

  • eine automatisierte Anlage konzeptionell auslegen,
  • die notwendigen Komponenten und Teilsysteme (Steuerung, Feldbussystem, Handlingssysteme, Transfersysteme, Sensoren und Aktoren) für eine Anlage festlegen,
  • einfache Programme und Algorithmen für SPS-Steuerungen entwickeln,
  • PID-Regelkreise auslegen und analysieren.

 

Methodenkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:

  • die Wirtschaftlichkeit von Produkten aus Sicht der Produktion beurteilen.

 

Sozialkompetenzen:
Die Teilnehmenden können:

  • in Teams zusammenarbeiten,
  • Arbeiten aufteilen,
  • Probleme diskutieren.

Kurse in diesem Modul

Regelungstechnik und Automation:

Die WING-Studierenden sind in der Lage, den Nutzen der Automatisierung einer Anlage/Produktion technisch und wirtschaftlich beurteilen zu können.
Sie kennen den Aufbau von automatisierten Anlagen mit den wichtigsten Komponenten (Steuerung, Regelung, Sensoren, Aktoren, …).
Sie kennen den Unterschied zwischen Regeln und Steuern. Die Studierenden sind in der Lage, zu entscheiden, ob der Einsatz einer Regelung oder Steuerung sinnvoll ist.


Themen-/Lernblock: Automatisierungstechnik

  • Unterschied Steuerung und Regelung
  • Aufbau automatisierter Anlagen mit allen Komponenten (Sensoren, Aktoren, Steuerung (SPS), Bussystem, Handling/Montage, Roboter, HMI, Pneumatik)

Themen-/Lernblock: Steuerungstechnik

  • Aufbau einer Steuerung (SPS: Hard- und Software)
  • Definition einfacher Abläufe
  • Programmierung (SPS) einfacher Abläufe nach IEC61131

Themen-/Lernblock: Regelungstechnik

  • Aufbau, Analyse und Entwurf eines PID-Regelkreises
Vorlesung mit 2 Lektionen pro Woche
Uebung mit 2 Lektionen pro Woche
Disclaimer

Diese Beschreibung ist rechtlich nicht verbindlich! Weitere Informationen finden Sie in der detaillierten Modulbeschreibung.